Newsticker
Ab November keine Entschädigung mehr für Ungeimpfte bei Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm: Hans-Peter Behm: Der Mann, der fast alles kann

Ulm
17.08.2019

Hans-Peter Behm: Der Mann, der fast alles kann

In der Briefmarkenhandlung in der Platzgasse, die Hans-Peter Behm gemeinsam mit seiner Ex-Frau führt, wird der 69-Jährige künftig nur noch sporadisch arbeiten.
3 Bilder
In der Briefmarkenhandlung in der Platzgasse, die Hans-Peter Behm gemeinsam mit seiner Ex-Frau führt, wird der 69-Jährige künftig nur noch sporadisch arbeiten.
Foto: Horst Hörger

Plus Stadionsprecher, Briefmarkenhändler, Karnevalsmoderator. Es gibt wenig, was Hans-Peter Behm aus Ulm noch nicht gemacht hat. Über einen, der nicht aufhören will.

Stadionsprecher und Karnevalsmoderator, Briefmarkenhändler und Auktionator, Zauberer und Künstler-Agent, Ideengeber für die Ulmer Händler, Vereinsvorsitzender, Vergnügungswart, Hobby-Tennistrainer. Und das sind nur die wichtigsten Dinge. Ein Querschnitt dessen, was Hans-Peter Behm in den vergangenen Jahren getan hat. Wie das geht? Behm zuckt mit den Schultern. „Das hört sich alles so groß an, aber das ist eine reine Orga-Sache.“ Hans-Peter Behm, 69 Jahre alt, gelernter Werbefachmann und Dekorateur und seit bald 30 Jahren zum zweiten Mal verheiratet, hat bald noch mehr Zeit. Denn in dem Briefmarkengeschäft, das er gemeinsam mit seiner früheren Frau führt, will Behm künftig nur noch ein paar Stunden arbeiten. Und das auch nur, um alte Kunden zu beraten. Damit die ihre wertvollen Sammlungen nicht zu billig an sogenannte private Händler verkaufen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.