Newsticker
RKI: 135.461 neue Corona-Ansteckungen, 179 Todesfälle – Inzidenz steigt auf 772,7
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. TVOG 2019: "The Voice of Germany" 2019, Folge 5: Augsburgerin bekommt vier Buzzer

TVOG 2019
27.09.2019

"The Voice of Germany" 2019, Folge 5: Augsburgerin bekommt vier Buzzer

"The Voice of Germany" 2019: In Folge 5 bewies die Augsburgerin Anna Strohmayr ihr Talent. Hier der Nachbericht.
Foto: ProSieben/Sat.1

Folge 5 von "The Voice of Germany" 2019 lief bereits auf ProSieben. Unter den Talenten war auch eine Studentin aus Augsburg. Hier der Nachbericht zur Sendung.

Am Donnerstag stand Folge 5 von "The Voice of Germany" auf dem Programm. Bei den fünften Blind Auditions begeisterte unter anderem eine Studentin aus Stadtbergen bei Augsburg die Jury. Außerdem trat das erste Rap-Duo in der Geschichte von "The Voice" auf.

Vor der fünften Folge konnten die beiden Neu-Juroren Alice Merton und Sido jeweils sieben Sänger vorweisen. Rückkehrer Rea Garvey und Mark Forster hatten je acht Talente in ihren Teams. Wer konnte in Folge 5 die meisten Talente für sich gewinnen? Hier der Rückblick.

Das erste Rap-Duo von "The Voice of Germany" 2019 in Folge 5

Mit den Kandidaten Danny (27) und Phillip (23) ist das erste Rap-Duo in der Geschichte von "The Voice of Germany". Die beiden kommen aus dem Schwarzwald und treten bereits seit 2010 unter dem Namen "Rookies" auf. Mit "Deine Mutter" von Kool Savas wollen sie heute auf der Voice-Bühne zeigen, was sie können. So viel sei schon mal verraten: Der Plan geht auf, zwei Coaches buzzern für die Rapper: Sido und Mark Forster.

Rückblick: In den vierten Blind Auditions erreichte der Coach-Kampf zwischen Sido und Mark eine neue Stufe. Mark freute sich wie ein kleiner Junge, dass sich viele Talente für ihn entschieden haben. Sido war sich zuvor mehr als sicher gewesen, dass der eine oder andere Kandidat in sein Team kommen möchte. Mehr hierzu lesen Sie in unserem Rückblick zu Folge 4 von "The Voice of Germany" 2019.

Diesmal war Sido der Gewinner des kleinen Wettstreits: Danny und Phillip haben sich für sein Team entschieden.

Folge 5: Kandidat begeisterte bei "The Voice of Germany" mit türkischer Nummer

Bis jetzt haben alle Kandidaten in der neunten Staffel von "The Voice" auf deutsch oder englisch gesungen. Kandidat Seyran Ismayilkhanov sang in Folge 5 stattdessen auf türkisch und wurde dafür belohnt: Alle Coaches drehten sich für den gebürtigen Aserbaidschaner um. Und als Zugabe holte der Personaltrainer aus Köln seine Mutter Esmeralda auf die Bühne. Diese begleite ihn am Klavier. Danach musste Seyran jedoch eine Entscheidung treffen. Seine Wahl fiel auf Coach Sido.

"The Voice of Germany" 2019: Für eine Augsburger Kandidatin drehten sich alle um

Anna Strohmayr kommt aus Stadtbergen bei Augsburg. Mit Sinead O'Conners "Nothing Compared 2 U" sorgt Anna bei den Coaches für Begeisterung und Gänsehaut. Die Studentin der Kunstgeschichte und Musikwissenschaft hat bereits ein Bandprojekt: "Hausnummer 13". Gemeinsam mit vier Freunden schreibt Anna deutschsprachige Melancholic-Pop-Songs – und Anfang des Jahres hat die Gruppe ihr erstes Album veröffentlicht.

Während Mark, Alice und Sido die Kandidatin mit Lob überschütteten, gab es von Rea Garvey auch Kritik an ihren tiefen Tönen. Trotzdem, oder gerade deswegen, entschied sich Anna für den Iren.

Die nächste Folge von "The Voice of Germany" 2019 läuft am Sonntag, den 29. September, um 20.15 Uhr auf Sat.1. Moderiert wird die Show von Lena Gercke und Thore Schölermann. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.