Newsticker
Bundestag führt lebhafte Debatte über die Einführung einer Corona-Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Sat.1-Show: "The Voice of Germany" 2019: Team Mark räumt in Folge 4 ab

Sat.1-Show
23.09.2019

"The Voice of Germany" 2019: Team Mark räumt in Folge 4 ab

Mark Forster sahnte in Folge 4 von "The Voice of Germany" einige Talente ab. Hier der Rückblick.
Foto: Jörg Carstensen, dpa

Am Sonntagabend lief Folge 4 von "The Voice of Germany" 2019 auf Sat.1. Hier erfahren Sie, welche Talente dieses Mal bei den Blind Auditions dabei waren?

"The Voice of Germany" 2019: Am Sonntagabend gingen die vierten Blind Auditions über die Bühne. Langweilig war es weiterhin nicht. "Die Blind Auditions sind jedes Mal aufs Neue faszinierend", sagte Coach Mark Forster in der Show. Die beiden Neu-Juroren Alice Merton und Sido konnten bisher bereits jeweils sechs Sänger für sich gewinnen. Rückkehrer Rea Garvey und Mark Forster hatten vor Folge 4 je fünf Talente in ihren Teams.

"The Voice of Germany" 2019: Rapper Farman singt mit Sido und Mark

Farman Isajew (24) aus Mainz sang "Fantasie Part 1" von Samy Deluxe. Der Rapper kam super an - es gab sogar Standing Ovations für ihn. "Ich fand dich unfassbar gut", schwärmte Mark Forster. "Mit dir hat sogar ein Rapper die Chance 'The Voice' zu gewinnen", sagte Sido. Und Rae wollte testen, wer besser ist: Sido oder Kandidat Farman. Mark Forster schloss sich dem Duell an. Sie performten Sidos Song "Der Himmel muss warten" (feat. Adel Tawil). Zur Überraschung aller geht der Rapper nicht zum Rapper-Coach, sondern zum Popsänger und Coach Mark Forster. Dieser kann sein Glück kaum fassen.

"The Voice of Germany" 2019: Kandidat Jannik singt in Folge 4 "Flash Mich" von Mark Forster.
Foto: SAT.1/ProSieben/André Kowalski

Jannik Föste (29) aus Solingen sang "Flash Mich" von Mark Forster. Und zwar so gut, dass Mark selbst nicht anders konnte, als sich für den Kandidaten umzudrehen. Dass dieser sich wiederum für Team Mark entschied, ist selbstredend. Ebenso darf sich Kandidatin Veronika Twerdy (32) aus Breitenfurt in Österreich für sein Team battlen. Sie performte "Dynamite" von Sigrid.

"The Voice of Germany" 2019: Mark kriegt sie alle in Folge 4

Nastja Isabella Zahour (24) aus Deutsch-Wagram in Österreich sang "Sax" von Fleur East und rockte die Bühne. Alice und Rea konnte sie damit überzeugen. "Ich habe diese Stimme gehört, ich habe diese Freude gehört - und musste dich einfach in meinem Team haben," sagte Coach Rea. Und Kandidatin Nastja ging es ähnlich: Sie ist nun in seinem Team.

Kandidatin Madeline Henning (30) aus Wunstorf sang "One And Only" von Adele. Die Notfallsanitäterin kam gut an und hatte die Qual der Wahl. Sie entschied sich für Team Rea. Und Kandidat Marvin Merkhofer ist ebenfalls in seinem Team.

Kaan Bülte (28) aus Frankfurt sang "Loving You" von Paolo Nutini und begeisterte damit Alice Merton. Für sie geht er nun in den Battles an den Start.

Freschta Akbarzada (23) aus Turgi in der Schweiz überzeugte Sido mit "I Look To You" von Whitney Houston.

"The Voice of Germany" 2019: Diese Kandidaten konnten nicht überzeugen

Max Grubmüller (38) aus St. Florian in Österreich sang "Dancing In The Dark" von Bruce Springsteen. Das gefiel dem Publikum, aber nicht der Jury. Keiner der Coaches drehte sich für ihn um. "Dieses Mal hat es leider nicht gereicht", sagte Rea Garvey.

Ebenso haben es die Kandidaten Celine Abeling (22) aus Bremen und Adrian Buljat (36) aus Bonn nicht in die Battles geschafft.

Die nächste Folge von "The Voice of Germany" 2019 läuft am 26. September, ab 20.15 Uhr auf ProSieben. Moderiert wird die Show wie immer von Lena Gercke und Thore Schölermann. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.