Newsticker
Neuer Höchstwert: Inzidenz bei 528,2 – 34.145 Neuinfektionen und 30 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Radikalisierung: Wie gefährlich werden die Corona-Leugner für unsere Demokratie?

Radikalisierung
08.12.2021

Wie gefährlich werden die Corona-Leugner für unsere Demokratie?

Impfgegner und Gegner von Corona-Einschränkungen versammeln sich zu einer Demonstration in Rostock.
Foto: Bernd Wüstneck, dpa

Immer öfter schlagen Proteste in Gewalt um. Experten fürchten weitere Eskalation bei Einführung einer Impfpflicht. Was Extremismus-Forscher Peter Neumann alarmiert.

Die Radikalisierung der Proteste gegen die Corona-Politik weckt Ängste. Immer öfter schlagen sie in Gewalt um. Politikerinnen und Politiker, medizinisches Personal, Journalistinnen und Journalisten werden bedroht oder sogar körperlich attackiert. Mit Blick auf die mögliche Einführung einer Impfpflicht fürchten Experten eine weitere Eskalation. „Ich glaube, es geht gerade erst richtig los. Wenn eine solche Bewegung damit beginnt, sich Argumente zurechtzulegen, um Gewalt zu rechtfertigen, ist das ein deutliches Warnsignal – und genau das erleben wir seit einigen Monaten“, sagte der Extremismus-Forscher Peter Neumann im Gespräch mit unserer Redaktion. Auch die neue Bundesregierung ist alarmiert.

Olaf Scholz warnt: "Gesellschaft darf sich nicht anstecken lassen"

„Natürlich gibt es einige, die anderer Meinung sind. Das ist auch in Ordnung. Dann gibt es von diesen wieder einen Teil, der aggressiv reagiert. Davon darf sich die ganze Gesellschaft nicht anstecken lassen“, warnte Olaf Scholz, der an diesem Mittwoch zum Kanzler gewählt werden soll. „Wenn mit Fackeln vor dem Haus einer Ministerin demonstriert wird, dann ist das als Bedrohung gemeint“, sagte er. Vor wenigen Tagen hatte sich in Sachsen ein Mob vor dem Haus von Gesundheitsministerin Petra Köpping aufgebaut.

Für den Extremismus-Forscher Neumann ist damit eine neue Stufe erreicht: „Wir erleben eine generelle Enthemmung, die Normen des Zusammenlebens in einer demokratischen Gesellschaft werden von vielen Leuten nicht mehr respektiert. Gleichzeitig versuchen Rechtsextreme, diese Bewegung zu kapern. Das haben wir in Sachsen erlebt und es ist hochgefährlich.“

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann kündigt harte Reaktionen an

FDP-Chef Christian Lindner kündigte an, die Ampel werde sich „entschieden Einschüchterungsversuchen gegenüber staatlichen Verantwortungsträgern entgegenstellen“. Auch Bayerns Innenminister Joachim Herrmann will der Entwicklung mit Härte begegnen. „Bereits Einschüchterungsversuche müssen im Keim erstickt werden“, Die bayerische Polizei gehe jedem Verdacht auf Straftaten nach und ahnde Verstöße gegen das Versammlungsgesetz ebenso konsequent wie Verstöße gegen das Infektionsschutzrecht.

Lesen Sie dazu auch

Auch Herrmann sieht die „Gefahr einer zunehmenden Radikalisierung der Querdenker-Szene“. Selbst wenn die meisten Demos ohne Störungen verliefen, beobachte man mit Sorge, dass „ein kleiner, aber wachsender Teil aus dem rechtsextremistischen Bereich, aus Reichsbürgern und Antisemiten diese Mischung aus Impfgegnern und Corona-Leugnern zu vereinnahmen versucht“. Der Verfassungsschutz in Bayern habe daher seit Neuestem ein besonderes Auge auf „sicherheitsgefährdende demokratiefeindliche Bestrebungen“.

Impfpflicht würde Wut der Querdenker-Szene weiter schüren

In wenigen Tagen könnte der Bundestag eine Impfpflicht zumindest für das Personal in Kliniken und Heimen beschließen. Extremismus-Experte Neumann fürchtet, dass die Emotionen dann weiter hochkochen: „Seit eineinhalb Jahren wird in dieser Szene propagiert, dass man den Politikern nicht glauben darf und die Impfpflicht entgegen allen Versprechen kommen wird. Wenn diese Impfpflicht nun tatsächlich eingeführt wird, könnte die Situation weiter eskalieren.“

Grünen-Chef Robert Habeck kündigte an, man werde „sehr deutlich klarmachen, wo die Grenzen überschritten sind“. Er betonte aber zugleich, die Regierung habe Überzeugungsarbeit zu leisten. Auch Neumann wirbt dafür, im Gespräch zu bleiben. „Die Politik darf diese Leute nicht alle aufgeben. Viele von ihnen ringen noch mit ihren Überzeugungen, sie haben noch Kontakt zu Menschen außerhalb der radikalisierten Gruppe.“

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

09.12.2021

@ Gerd R.
Bitte diskutieren Sie doch selbst und erheben Sie nicht irgendwelche feherlhaften Analysen und Behauptungen, wie und woher sich meine Sichtweisen speisen

Permalink
08.12.2021

@Marta D.
Bitte diskutieren Sie doch und schreiben nicht von etwas was Sie aus 15ter Quelle abschreiben und zu IHRER Sichtweise erklärt haben.

Permalink
08.12.2021

Relativ schwacher Artikel mit der Überschrift "Wie gefährlich werden die Corona-Leugner für unsere Demokratie?"
...etwas mehr Differenzierung bitte. In der medial und politisch gerne vereinfacht benannten "Querdenker-Szene" gibt eben nicht nur Corona-Leugner, sondern auch Impfgegner, Leute, die Corona-Maßnahmen oder die Impfung oder speziell die (allgemeine) Impfpflicht kritisch begleiten...die Abwägung, wieviel Leben und wieviel Lockdown in einer pandemischen Lage von staatswegen getroffen werden sollen/müssen ist diskutierbar. Der Schutz vor körperlicher Unversehrtheit ist eben nicht Art. 1 GG

Permalink
08.12.2021

Die "Welt" berichtet heute von einer neuen Umfrage, wonach die Mehrheit der Bürger der Ampel keine lange Lebenszeit geben. Wie soll
diese denn auch lange gehen, wenn mit den Grünen und der FDP zwei Partner derart konträre Ziele verfolgen und Lindner viele Vorhaben
als Finanzminister ausbremsen wird ?

Permalink
08.12.2021

Und was hat jetzt das, was die "Bild-Zeitung für Leser mit Schulabschluss" berichtet, mit dieser Diskussion hier zu tun?

Permalink
08.12.2021

Wann , wo, wie und durch wen wurde die "Rede- und Meinungsäußerungsfreiheit" in den 2 Corona-Jahren eingeschränkt ?

Diese falsche Behauptung wird ja immer wieder verbreitet .

Nur können diejenigen , die Covid 19 als "Erfindung von Bill Gates" abtun , die Impfverweigerer , Esoteriker und sonstigen Wirrköpfe nicht verlangen , das ihren völlig abwegigen Irrwegen gefolgt wird !

Dann muß es eben so gehandhabt werden , daß diese Leutchen tatsächlich und für die Zukunft von Allem , was das tägliche Leben ausmacht , ausgeschlossen werden .


Ich möchte - obwohl vollständig und nun 3mal geimpft - nicht, daß im Zug oder Straßenbahn neben mir ein Impfverweigerer oder eine Esoterikerin sitzt oder vor mir an der Kinokasse steht , von dem oder der dann eine erheblich größere Gefahr für mich ausgeht - weil er eben nicht geimpft ist , die Pandemie als "BillGates-Verschwörung" abtut !

Dann muß der- oder diejenige eben draußen vor dem Konzertsaat bleiben !

Permalink
08.12.2021

Das irritiert mich auch immer so. Meinungsfreiheit heißt doch nicht, dass andere meiner Meinungs zustimmen müssen. Was bilden sich diese Impfgegner und Coronamaßnahmengegner ein? Und wenn der demokratische Beschluss zu einer Impfpflicht kommt, dann muss diese Entscheidung akzeptiert werden. Ich bin auch nicht mit allen Gesetzen einverstanden, habe vielleicht auch zu manchen Dingen andere "Ansichten" aber ich halte mich trotzdem dran. Das sind nun mal die Regeln in einer Demokratie. Und gegen die, die sie ablehnen, wird die Demokratie ihre Wehrhaftigkeit beweisen müssen. Zum Glück sind das mit Sicherheit die wenigsten unter den Gegner der Coronamaßnahmen. Die Globoli-Gläubigen werden hoffentlich nicht zu den Reichsbürgern überlaufen. Auf jeden Fall sollten wir nicht vor radikalisierten Impfgegner einknicken. Die, die jetzt schon irgendwelchen Quatsch von Diktatur schreien, können wir in ihrem Irrsinn gerne bestätigen und sie zum Impfen zwingen. Darauf zu verzichten wird sie eh nicht umstimmen.

Permalink
08.12.2021

Da kann ich Sie beruhigen, mir geht es da ähnlich. Allerdings halte ich grundsätzlich Abstand zu allen, welche nicht zusätzlich getestet sind und/oder solch eine "erniedrigende" Meinung vertreten.

Wie bereits bekannt, ist die Virenverbreitung aktuell auch durch ungetestete Geimpfte in vollem Gange. Die ersten 3 Tage ist die Virenlast genauso hoch wie bei Ungeimpften. 2 G zeigt Wirkung *Ironie aus*
Da sich dazu leider eine erschreckende Vielzahl Geimpfter nur auf diesen wenig aussagekräftigen "Impfstatus" beruft, wird sich dadurch in nächster Zeit auch nichts ändern.

Kurzes Beispiel dazu: Arbeitskollegin meines Mannes schleuderte 5 Tage ihre gesamte Virenpracht durch die Firma (angebliche leichte Erkältung). Eine Testung hielt sie aufgrund ihrer Impfung nicht für erforderlich. Erst auf drängen der Leitung veranlasste sie einen Test welcher auch noch positiv ausfiel. Resultat, 5 weitere Mitarbeiter angesteckt.

Ich an Ihrer Stelle würde mir überlegen, ob ich mich nicht lieber mit regelmäßig getesteten Gesunden umgebe oder mit ungetesteten Geimpften mit womöglich unerkannter Infektion.

Abgesehen davon, wer in Zeiten einer hohen Inzidenz meint, sich jetzt unbedingt noch in hochfrequentierte Bereiche wie Kino oder Theater begeben oder einer Kaffeefahrt von hauptsächlich ü60 beiwohnen zu müssen, fehlt mir jegliches Verständnis dafür.
Hauptsache die "Ungeimpften" werden als Sündenböcke auserkoren.

Diese Stigmatisierung nachweislich Gesunder = Ungeimpfter, ausgedrückt in herabwürdigender Weise, ist m. E. zudem demokratisch nicht länger tragbar.

Permalink
08.12.2021

@Manuela K.
Nun, anderes Beispiel. Bekennender Coronaleugner besucht mit Anhang eine wegen Infektion unter Quarantäne stehende Person. Ergebnis mehrere neue Coronakranke.
Leider ist meine persönliche Erfahrung, dass gerade viele Impfverweigerer auf Abstand, Maske usw. verzichten.
2G bzw. 2Gplus bringt nichts ohne strenge Kontrolle. Massenweise tauchen mittlerweile gefälschte Impfnachweise auf. Meinen Sie, dass es bei den Testnachweisen anders ist. Da dürfte die Rate deutlich höher sein. Wenn es heißt 3G, 2G oder 2Gplus, heisst es noch lange nicht, dass da auch nur diese drin sind.
Abgesehen davon haben Sie mit ihren Aussage, dass einige Geimpfte immer noch meinen, dass Sie sich nicht infizieren oder infektiös sein können recht.
Ich weiß nicht, wie oft noch wiederholt werden muss, dass Impfungen zu 90 % vor schweren Verläufen schützen. Aber das wird leider von einigen Geimpften aber auch von vielen Ungeimpften ignoriert.

Permalink
08.12.2021

"Wann , wo, wie und durch wen wurde die "Rede- und Meinungsäußerungsfreiheit" in den 2 Corona-Jahren eingeschränkt ?"
Wurden Sie noch nie "vormoderiert" ?

Permalink
08.12.2021

Herr Harald V,
ich bin mit Ihrer Aussage bei Ihnen.
In beiden Gruppen, Geimpft wie auch Ungeimpft, gibt es "schwarze Schafe" mit unnachvollziehbaren Handlungen, wie es auch Ihr Beispiel zeigt.
Von eingefleischten Coronaleugnern und Querdenkern wie man sie allzu oft in den Medien sieht, distanziere ich mich hierbei ausdrücklich.

Ich arbeite mit einer Vielzahl unterschiedlicher Menschen und deren Familien und Angehörigen und appelliere auch immer an die eigene Vernunft, Mitdenken, auch einmal in das Gegenüber hineinversetzen usw. Aktuell sind die AHAL Regeln und vor allem der Abstand zu größeren Menschenansammlungen unerlässlich, unabhängig des Impfstatus.
Ich liebe meinen Beruf, mache keinerlei Unterschiede zu Herkunft, Hautfarbe, Religiöse Zugehörigkeit, Sexualität ...auch nicht, ob geimpft oder nicht. Es spielt für mich persönlich keine Rolle und hat es noch nie! Allerdings erwarte ich das im Gegenzug des zwischenmenschlichen Zusammenlebens auch.
Allerd

Permalink
08.12.2021

@Harald V.
Ich kenne nur Ungeimpfte die sich an alles halten, von denen ist aktuell keiner Positiv. Hingegen kenne ich ich 2 Geimpfte die bis zum Wochenende Party gemacht haben und nun Positiv getestet wurden. Und bei uns in der Arbeit wurden schon 9 Geimpfte aufgefordert sich zu testen, da krank und siehe da: Positiv. Hingegen wurden nur 2 Ungeimpfte gefunden, die waren aber symptomfrei und haben in Gegensatz zu den Geimpften nicht absichtlich krank gearbeitet!! Mir geht es tierisch auf den Zeiger, wenn Geimpfte kränkeln und darauf angesprochen sagen, nee hab ich nicht, bin ja geimpft und brauchen keinen Test machen, weil die Impfung hat Sie ja zu Unantastbaren gemacht.

Permalink
08.12.2021

@Claudia E.
Ich kenne leider genügend Ungeimpfte bzw. auch einige Querdenker, die halten sich an nichts. Weder jetzt noch früher. Kenne auch Ungeimpfte, die trotz infizierten Haushaltsangehörige noch in die Arbeit sind. Weil es noch nicht offiziell untersagt war.
Ich persönlich bin geimpft. Hab mich aber als ich erkältet war, selber mehrmals gestestet und hab die Kontakte auch auf das Minimalste reduziert und noch mehr auf Hygiene, Abstand und Maske geachtet. Maske auch getragen, wo ich es eigentlich nicht mußte. Gerade weil ich auch nicht verantwortlich sein will, wenn andere in Quarantäne müssen und einen Ungeimpften anstecke, der dann u.U. auf Intensiv landet. Falls doch ein Test ein falsches Ergebnis angezeigt hätte. Tests reduzieren eben auch nur die Wahrscheinlichkeit.
Auch ist nicht infiziert zu werden auch eine Glückssache. Auch wenn einige dass anders behaupten. Man kann nur die Wahrscheinlcihkeit reduzieren. Wer Kinder (Kindergarten, Grundschule) hat, dem dürfte klar sein, dass selbst wenn man sich selber an alles hält, eine Infektion früher oder später sehr wahrscheinlich ist.
Persönlich finde ich auch gefüllte Fussballstatien ein Witz. 0G, 3G, 2G oder 2Gplus oder was auch immer fpür ein G ist mir egal. Wenn man davon ausgeht, dass da auch einige Fälschungen unterwegs, Test falsch bzw. nicht mehr aktuell (in 22 Stunden kann viel passieren) sind .... was ist daran so schlimm, auf ein paar Wochen Stadionbesuch zu verzichten? Bis die Zahlen wieder runter sind.
Beispiele für Fehlverhalten findet man in beiden Gruppen mehr als genüge.

Entscheidend ist in meinen Augen aber der Anteil auf den Intensivstationen. Und da sind eben Ungeimpfte weit, weit überrepräsentiert. Impfschutz ist kein Virenschutz aber es reduziert die Wahrscheinlichkeit dem Personal auf den Intensivstationen zur Last zu fallen sehr, sehr deutlich. Oder Krebskranken, die dringend operiert werden müssten, den Platz wegzunehmen und damit deren Heilungschancen deutlich zu verringern.

Permalink
09.12.2021

@maria T.: "Wann , wo, wie und durch wen wurde die "Rede- und Meinungsäußerungsfreiheit" in den 2 Corona-Jahren eingeschränkt ?

Diese falsche Behauptung wird ja immer wieder verbreitet ."
Stimmt. Aber nicht so wie Sie meinen.

Permalink
08.12.2021

Ich finde es erschreckend wie die Politik reagiert. Denn viele Menschen demonstrieren gegen die derzeitige Coronapolitik und sind KEINESFALLS Coronaleugner! Auch ich bin mit dieser praktizierten Politik absolut nicht einverstanden. Aber ich finde es unmöglich wenn es Menschen gibt - wie gestern Abend in servus tv - die falsche Fakten und falsche Zahlen angeben und anders denkende aufs Übelste beleidigen und persönlich angreifen wenn sie keine Argumente mehr haben. Es gibt Corona ja, und ich bin weder links, noch rechts, noch grün, blau,gelb oder rot - ich bestehe jedoch auf eigene Meinungsbildung und Redefreiheit und auf unsere Demokratie. Und bei den jetzigen Volksvertretern sehe ich hier ein Problem. und ach ja: ich bin geimpft - trotzdem bin ich nicht einverstanden was in Deutschland gerade passiert. Extreme wird es immer geben - rechts wie links - alle extreme sind nicht richtig und gehören bekämpft - jedoch macht es sich unsere Politik sehr einfach indem sie alle, die auf die Entwicklungen in diesem Land, aufmerksam machen möchten und nicht einverstanden sind in die rechte Ecke drängt.

Permalink
08.12.2021

Da stimme ich voll und ganz zu.

Permalink
08.12.2021

"und ich bin weder links, noch rechts, noch grün, blau, gelb oder rot - ich bestehe jedoch auf eigene Meinungsbildung und Redefreiheit und auf unsere Demokratie"
Da bleibt nur noch schwarz und orientierungslos.

Permalink
08.12.2021

"Es gibt Corona ja, und ich bin weder links, noch rechts, noch grün, blau,gelb oder rot - ich bestehe jedoch auf eigene Meinungsbildung und Redefreiheit und auf unsere Demokratie."

Die gleichen Argumente, Demokratie und Redefreiheit in Anspruch zu nehmen und zu verteidigen, trägt auch das Gesindel wie eine Monstranz vor sich her, das dann mit Fackeln und Mistgabeln nachts vor das Haus einer unliebsamen Politikerin marschiert . . .

Sie finden es erschreckend wie die Politik darauf reagiert. Erschreckend daran ist vor allem, dass sich der Rechtsstaat so auf der Nase herumtanzen lässt.

Mit den ersten beiden Sätzen Ihres Kommentars entlarven Sie sich selbst . . .

Permalink
08.12.2021

Dann müssen Sie sich ja auch nicht gemeint fühlen. Es wurden ja auch nicht aus allen Achtundsechzigern RAF-Terroristen.

Permalink
08.12.2021

Auch ich stimme hier voll und ganz zu. - Die Politik ist in ihrer Art und Weise komplett entgleist

Permalink
08.12.2021

Sehr geehrte Frau Manuela V.,
auch ich habe mir schon Diskussionen auf Servus TV angeschaut.
Servus TV ist ein privater Sender und gehört zum RED Bull Konzern
Laut Süddeutscher Zeitung ist es das Sprachrohr des Rechtspopulismus in Österreich.
Es werden regelmäßig Corona Leugner und Querdenker in die Sendungen eingeladen.
Ziel: Die Spaltung der Gesellschaft.

Permalink
08.12.2021

@Manuela V. und Zustimmer
Ihnen mag es als Entgleisung erscheinen. Vielen wären für mehr bzw.konsequentere Maßnahmen.

https://de.statista.com/infografik/23810/umfrage-zur-angemessenheit-der-aktuellen-corona-massnahmen/
https://www.tagesschau.de/inland/deutschlandtrend/deutschlandtrend-2845.html

Entgleisungen sind eher, Morde wegen Maskenpflicht, Angriffe auf Kontrolleure, Aufruf zu Mord, Drohung mit "Volksgerichten" usw.
Kritik ist eine Sache. Gewalt und Hetze eine andere. Und gerade rechte Gruppierungen nutzen in Deutschland und anderen Staaten Coronademos für ihre Zwecke.
Allein schon Begriffe wie Impfdikatatur und Coronadiktatur zeigen nur die demokratieunfähigkeit vieler dieser Demonstranten und den Wunsch nach einer Diktatur. Einer Diktatur ihrer Meinung.

https://www.n-tv.de/panorama/40-000-protestieren-in-Wien-gegen-Corona-Massnahmen-article22977408.html
https://www.profil.at/oesterreich/grausame-energie-gewaltpotenzial-bei-corona-demos-steigt/401832307

Wer "Wir sind das Volk" brüllt, ist noch lange nicht das Volk.

Permalink
08.12.2021

Stimme Ihnen da völlig zu - da macht man es sich in der Politik mal wieder sehr leicht - Schuld auf die anderen schieben, Keil in die Gesellschaft treiben, spalten ziwschen Geimpften und Ungeimpften...und die letzteren alle verunglimpfen als Rechts(Radikale).
Differenzierung ist vielen da zu kompßlex, die die trivialen Erklärungen bevorzugen.

Permalink