Newsticker
Laut Moskau haben sich alle Kämpfer im Asow-Stahlwerk in Mariupol ergeben
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: Fix: Eduard Löwen verlässt FCA und kehrt zu Hertha BSC zurück

FC Augsburg
05.10.2020

Fix: Eduard Löwen verlässt FCA und kehrt zu Hertha BSC zurück

Eduard Löwen wird den FC Augsburg wieder verlassen, der 23-Jährige kehrt zu Hertha BSC Berlin zurück.
Foto: Ulrich Wagner

Der 23-Jährige war eigentlich bis Sommer 2021 an den FCA ausgeliehen - nun kehrt er nach Berlin zurück. Noch ein Spieler verlässt den FC Augsburg.

Noch am Freitag hatte Stefan Reuter, Sportgeschäftsführer des FC Augsburg, auf die Frage nach möglichen Wechseln geantwortet, dass eher nichts zu erwarten ist: "Es ist nichts richtig heiß." Offenbar hat sich innerhalb weniger Tage die Temperatur in der Transfer-Küche des FCA merklich erhöht: Wie der FC Augsburg bestätigt, wird Mittelfeldspieler Eduard Löwen zu Hertha BSC Berlin zurückkehren. Der 23-Jährige war eigentlich noch bis 2021 mit Kaufoption von den Berlinern ausgeliehen - nun scheint der FCA die Leihe vorzeitig zu beenden.

Nach unseren Informationen kam die Berliner Hertha mit dem Wunsch auf den FCA zu, Löwen wieder in die Hauptstadt zu locken.  Im Gegenzug soll die Hertha dem FC Augsburg finanziell weit entgegenkommen. In der Pressemitteilung des FC Augsburg wird Löwen wie folgt zitiert: "Die Verantwortlichen der Hertha sind auf mich zugekommen und haben mir mitgeteilt, dass sie mich gerne sofort wieder zurückholen möchten. Daher habe ich mir Gedanken gemacht und möchte nun meine Chance bei dem Klub suchen, bei dem ich noch länger unter Vertrag stehe. Ich bedanke mich beim FCA, dass er mir dies ermöglicht."

An Löwen, der im Januar 2020 nach Augsburg kam, war der FC Augsburg schon im Sommer 2019 interessiert. Damals war der Profi mit seinem damaligen Verein 1. FC Nürnberg abgestiegen. Beim FCA sollte Löwen im Mittelfeld eine zentrale Rolle einnehmen. Letztlich kam er aber über die Rolle des Ergänzungsspielers nicht hinaus: In 16 Spielen (davon sieben in der Startelf) gelangen ihm zwei Tore und ein Assist. In dieser Saison stand Löwen - auch verletzungsbedingt - gar nicht  im Kader des FC Augsburg. Zudem machte der Nachwuchspieler Tim Civeja in der Vorbereitung Werbung in eigener Sache: Der 18-Jährige spielt wie Löwen im zentralen Mittelfeld und soll auf dieser Position aufgebaut werden.

MITTELFELD: László Bénes wechselte bis Sommer 2021 auf Leihbasis von Borussia Mönchengladbach zum FC Augsburg.
27 Bilder
Das ist der FCA-Kader für die Saison 2020/21
Foto: Ulrich Wagner

Ziemlich sicher bleibt Löwen nicht der einzige Abgang des FC Augsburg, bis das Transferfenster für die Bundesliga am Montagabend um 18 Uhr schließt: Stürmer Julian Schieber ist bereits seit Beginn der Vorbereitung freigestellt, um sich einen neuen Verein zu suchen. Felix Götze könnte noch verliehen werden. Als möglicher Neuzgang wurde der dänische Innenverteidiger Frederik Winther (Lyngby) genannt.

Wechsel vom FC Augsburg sind auch nach Montagabend noch möglich

Doch auch wenn Schieber und Götze heute noch nicht den Verein wechseln sollten, ist ein Abgang der beiden auch nach Montagabend nicht vom Tisch. Denn während in Deutschland das Transferfenster am Montagabend um 18 Uhr schließt, ist ein Transfer in eine andere Liga noch länger möglich. Portugal und die Niederlande schließen erst am Dienstag, in die Schweiz können Spieler noch bis zum 12. Oktober wechseln.

Auch Romario Roesch verlässt den FC Augsburg

Neben Eduard Löwen wird auch Romario Roesch zukünftig nicht mehr das FCA-Trikot tragen. Der Jungprofi, der zuletzt in der U23 trainiert hatte und zuvor an Roda Kerkrade in die zweite niederländische Liga ausgeliehen war, wechselt in die U23 des 1. FSV Mainz 05.

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.