Newsticker
Selenskyj bezeichnet die Lage im umkämpften Donbass als sehr schwierig
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: Wissen für den Stammtisch: Das sind die Rekordmarken des FCA

FC Augsburg
15.09.2020

Wissen für den Stammtisch: Das sind die Rekordmarken des FCA

Alfred Finnbogason ist der beste Torschütze des FC Augsburg in der Bundesliga. Aber wer hat das schnellste FCA-Tor in der 1. Liga erzielt?
Foto: Bernd Thissen, dpa

Wer ist der schnellste Torschütze, wer der älteste oder jüngste Spieler? Welchen Rekord hält Helmut Haller? Wir sagen, welche Bestmarken beim FCA gelten.

Dieser Artikel ist der Teil der Beilage "Der FCA in der Bundesliga", die unserer Zeitung in den Ausgaben Augsburg, Augsburg-Land, Gersthofen, Aichach und Friedberg am Mittwoch, 16. September, beiliegen wird.

Punkte, Tore, Einsätze: Die Fußball-Welt ist auch eine Welt der Daten. Wir zeigen, welche Bestmarken der FCA aufgestellt hat.

Der Rekord-Spieler: Der in Köln geborene Mittelfeldspieler Daniel Baier blieb dem FCA elf Jahre treu. Bis zu seinem Abschied in diesem Sommer machte Baier 355 Pflichtspiele für die Fuggerstädter.

Der Bundesliga-Rekord-Torschütze: Am treffsichersten im deutschen Oberhaus für den FCA war bislang Alfred Finnbogason. Der Isländer traf bisher 36-mal in der Bundesliga.

Der älteste Torschütze: Nicht die meisten Tore, jedoch als ältester Spieler überhaupt ein Tor erzielt hat Helmut Haller. Der Augsburger mit Legendenstatus traf im Alter von 39 Jahren, sieben Monaten und elf Tagen noch ein letztes Mal.

Der älteste Spieler: Der im Hettenbachviertel aufgewachsene Haller ist auch der älteste Spieler, der für den FCA aufgelaufen ist. Sein letztes Spiel absolvierte er im Alter von 39 Jahren neun, Monaten und sieben Tagen

Simon Asta ist der jüngste FCA-Spieler der Bundesligageschichte.
Foto: Klaus Rainer Krieger

Der jüngste Spieler: Simon Asta ist der jüngste Spieler in der Geschichte des FCA. Der Verteidiger wurde im Alter von 17 Jahren, drei Monaten und 17 Tagen gegen Freiburg eingewechselt.

Der jüngste Torschütze: Ebenfalls ein Jungspund war 1994 ein gewisser Frank Gerster. Der Mittelfeldmann ist bis heute der jüngste Torschütze des FC Augsburg. Er traf im Alter von 17 Jahren, elf Monaten und elf Tagen gegen Wacker Burghausen.

Das schnellste Tor: Marco Richter erzielte im Oktober 2019 im Bundesligaspiel gegen den FC Bayern München das schnellste Bundesligator eines FCA-Spielers. Der in Friedberg geborene Offensivspieler benötigte nur 27 Sekunden, um Bayern-Torwart Manuel Neuer zu überwinden.

Der höchste Transfererlös: Der FC Chelsea überwies nach der Saison 15/16 für Abdul Rahman Baba geschätzte 20 Millionen Euro. Für den FCA bis heute Rekord.

Die höchste Transferausgabe: In der Saison 16/17 zahlte der FCA kolportierte 10,5 Millionen Euro an RB Salzburg für Martin Hinteregger.

André Hahn beim Training des FC Augsburg.
Foto: Matthias Balk (dpa)
 

Der schnellste FCA-Spieler aller Zeiten ist André Hahn

Der schnellste Sprint: Der gelang in der Saison 2012/2013 André Hahn. Der Flügelstürmer beackerte mit Höchstgeschwindigkeit die Außenbahn. Spitzenwert: 35,4 Kilometer pro Stunde. Schneller war seit der Datenerfassung niemand im FCA-Trikot.

Die schlechteste Hinrunde trotz Klassenerhalt: Schon die zweite Bundesligasaison des FCA entwickelte sich zu einem Novum. Nach nur neun Punkten aus der Hinrunde 12/13 schaffte der FCA das Kunststück, trotzdem die Liga zu halten. Die 24 Punkte am Ende der Saison reichten aus, um neben der TSG Hoffenheim, dem VfL Wolfsburg, Bayer Leverkusen und dem FC Bayern bis heute die einzige Mannschaft zu sein, die noch nie aus der ersten Liga abgestiegen ist.

Die meisten Zuschauer (inoffiziell): 1973, beim Derby des FCA im Münchner Olympiastadion gegen den TSV 1860, waren geschätzt zwischen 90.000 und 100.000 Fans auf den Rängen. 79.000 waren zugelassen, der Rest stürmte kurz nach Spielbeginn das Stadion. Das ist der inoffizieller Rekord der damals zweitklassigen Regionalliga.

Die meisten Zuschauer (offiziell): Den Rekord in der viertklassigen Regionalliga Bayern hält auch der FCA, allerdings die 2. Mannschaft: Am 19. Oktober 2017 sahen 21.219 Zuschauer in der WWK-Arena den 3:2-Sieg des FCA II gegen das Profi-Team der Löwen.

Die beste Saison: Die Spielzeit 05/06 wurde zur Rekordsaison. Der FCA holte damals in 34 Spielen der Regionalliga 76 Punkte. Der Aufstieg in die 2. Liga war damit perfekt.

Die höchste Niederlage: Ein Rekord, auf den der FCA verzichten könnte, bedeutete die 1:8-Auswärtsniederlage beim VfL Wolfsburg zum Abschluss der Saison 18/19. Es ist die bisher höchste Niederlage in der Bundesliga.

Der höchste Sieg: Der höchste Sieg im bezahlten Fußball liegt weit zurück. Am letzten Spieltag der Zweitliga-Saison 77/78 spielte der FCA gegen FK Pirmasens. Die Fans in der Rosenau bejubelten einen 8:0-Sieg.

Wir haben FCA-Stürmer Florian Niederlechner getroffen – und mit ihm über die kommende Bundesliga-Saison gesprochen. Hier können Sie sich die Podcast-Folge anhören:

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.