Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russische Attacken im Donbass dauern trotz Schnee und Kälte an
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Relegation 2017: Relegation live: 1860 - Regensburg im Live-Stream und TV

Relegation 2017
30.05.2017

Relegation live: 1860 - Regensburg im Live-Stream und TV

Alles-oder-nichts in Derby-Atmosphäre: In der Relegation 2017 treffen der VfL Wolfsburg und Braunschweig aufeinander. Termine und Übertragung in unserem Überblick.
2 Bilder
Alles-oder-nichts in Derby-Atmosphäre: In der Relegation 2017 treffen der VfL Wolfsburg und Braunschweig aufeinander. Termine und Übertragung in unserem Überblick.
Foto: Julian Stratenschulte (dpa)

Wolfsburg hat den Klassenerhalt in der Relegation geschafft. 1860 München und Regensburg kämpfen weiter um die 2. Liga. Wo lässt sich das live im TV und Stream sehen?

Die Bundesliga-Relegation wird auch 2017 wieder einmal spannend werden. Seit der Saison 2008/2009 heißt es: Die zwei schlechtesten Mannschaften der Bundesliga steigen ab, der 16. der Tabelle spielt Relegation gegen den Dritten der Zweiten Liga. Der hat so die Chance, ins Fußball-Oberhaus aufzusteigen. Der 16. aus Liga zwei tritt dabei gegen den Dritten den 3. Liga an. Dieses Jahr heißen die Begegnungen: VfL Wolfsburg gegen Eintracht Braunschweig und 1860 München gegen Jahn Regensburg. Die Spiele übertragen die ARD und Sky im TV und als Live-Stream.

So sind die Regeln in der Relegation: Es gibt ein Hinspiel und ein Rückspiel, ein drittes Entscheidungsspiel dagegen nicht mehr. Bei gleicher Toranzahl gewinnt diejenige Mannschaft, die mehr Auswärtstore hat. Bei Gleichstand am Ende der regulären Spielzeit des Rückspiels werden zwei Mal 15 Minuten Verlängerung gespielt. Ist auch dann noch keine Entscheidung gefallen, geht es ins Elfmeterschießen. Die gelben Karten und die Sperren aus der Bundesliga werden in den Relegationsspielen unverändert mitgenommen.

In der vergangenen Spielsaison war die Bundesliga-Relegation ein echter Klassiker. Eintracht Frankfurt gegen 1. FC Nürnberg lautete das Duell - das die Eintracht bekanntlich gewann. Die Franken mussten damit ein weiteres Jahr in der 2. Klasse spielen.

Termine: Wann sind die Spiele Bundesliga-Relegation 2017?

Das sind die Termine der Spiele in der Relegation 2017:

Hinspiel Bundesliga/Zweite Liga: Donnerstag, 25. Mai 2017, 20.30 Uhr

Lesen Sie dazu auch

VfL Wolfsburg - Eintracht Braunschweig 1:0. Hier lesen Sie den Spielbericht: Hoffnung für den VfL: Wolfsburg gewinnt 1:0 gegen Braunschweig

Hinspiel Zweite Liga/Dritte Liga: Freitag, 26. Mai 2017, 18 Uhr

Jahn Regensburg - 1860 München 1:1. Hier lesen Sie den Spielbericht: 1860 München hofft nach 1:1 in Regensburg auf Klassenerhalt

Rückspiel Bundesliga/Zweite Liga: Montag, 29. Mai 2017, 20.30 Uhr

Eintracht Braunschweig - VfL Wolfsburg 0:1 Hier lesen Sie den Spielbericht:  Sieg gegen Braunschweig: Der VfL Wolfburg bleibt in der Bundesliga

Rückspiel Zweite Liga/Dritte Liga: Dienstag, 30. Mai 2017, 18 Uhr

1860 München - Jahn Regensburg

Bundesliga-Relegation live im TV und im Stream

Fußball-Fans werden die vier Relegationsspiele live im TV und als Stream im Internet verfolgen können. Die ARD überträgt alle vier Spiele in Free-TV und im kostenlosen Live-Stream.

Auch der Bezahlsender Sky überträgt die Spiele live im TV und bietet einen kostenpflichtigen Stream an. Abonnenten können sich das Spiel über die Plattform SkyGo ansehen. Nicht-Abonennten benötigen dafür ein Tagesticket und können sich die Spiele im Stream auf der Plattform SkyTicket ansehen. 1860 München vor Showdown gegen Regensburg angespannt

Rückblick: Die Ergebnisse der vergangenen Jahre

Bisher gab es acht Relegationen zur Bundesliga. Sechs davon entschieden die jeweiligen Erstligisten für sich, zwei die Zweitligisten. Eine Übersicht über die Ergebnisse zur Relegation zur Bundesliga (Ergebnis aus Hin- und Rückspiel):

2016: 1. FC Nürnberg 1:2 Eintracht Frankfurt

2015: Karlsruher SC 2:3 HSV

2014: SpVgg Greuter Fürth 1:1(a) HSV

2013: 1. FC Kaiserslautern 2:5 TSG Hoffenheim

2012: Fortuna Düsseldorf 4:3 Hertha BSC Berlin

2011: VfL Bochum 1:2 Borussia Mönchengladbach

2010: FC Augsburg 0:3 1. FC Nürnberg

2009: 1. FC Nürnberg 5:0 Energie Cottbus

Bei der Relegation zur zweiten Bundesliga haben die Drittligisten eine deutlich bessere Quote als die damaligen Zweitligateams. Bei acht Anläufen schaffte es der Verein mit der jeweils niedrigeren Ligazugehörigkeit sechs Mal. Die Spiele in der Übersicht (Ergebnis aus Hin- und Rückspiel):

2016: Würzburg - Duisburg 4:1

2015: Kiel - 1860 München 1:2

2014: Darmstadt - Bielefeld 5:5 (n.V.)

2013: Osnabrück - Dresden 1:2

2012: Regensburg - Karlsruhe 3:3

2011: Dresden - Osnabrück 4:2 n. V.

2010: Ingolstadt - Rostock 3:0

2009: Paderborn - Osnabrück 2:0

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.