Newsticker
Habeck: Ministerien erst Thema am Ende von Ampel-Gesprächen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Pächter gesucht: Mit dem Damenhof in Augsburg ist wieder Schluss

Augsburg
24.09.2021

Pächter gesucht: Mit dem Damenhof in Augsburg ist wieder Schluss

Der Damenhof im Fuggerpalais in Augsburgs Maximilianstraße ist ein ganz besonderer Ort. In den letzten Jahren hat allerdings häufiger der Betreiber gewechselt.
Foto: Klaus Rainer Krieger

Plus Drei Jahre lang haben Pavlos Tabakis und Thomas Jakob die Bar im Augsburger Damenhof betrieben. Erfolgreich, wie sie sagen. Warum sie dennoch aufhören.

Er gilt nicht nur in Augsburg als einer der schönsten Innenhöfe, sondern auch weit über die Stadtgrenzen hinaus. Der Damenhof im Fuggerpalais in der Maximilianstraße lockt als Freiluftbar in den Sommern zahlreiche Gäste an. Nach dem coronabedingten Lockdown in diesem Frühjahr strömten umso mehr Besucherinnen und Besucher in den prunkvollen Renaissancehof, um am Wasserbassin und unter den Arkaden ihre Getränke zu genießen. Hatte man keinen Platz reserviert, ging man oft leer aus. Und obwohl die Betreiber mit der Resonanz zufrieden waren, machen sie nach drei Jahren Schluss. Mal wieder wird für den Damenhof ein Pächter gesucht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.