Newsticker
Erdogan warnt nach Treffen in Lwiw vor "neuem Tschernobyl" in Saporischschja
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Energie: Bayern will Stromerzeugung aus Erneuerbaren bis 2030 verdoppeln

Energie
17.05.2022

Bayern will Stromerzeugung aus Erneuerbaren bis 2030 verdoppeln

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder nimmt an einer Pressekonferenz teil. (Archivbild)
Foto: Peter Kneffel, dpa

Bayern setzt verstärkt auf Erneuerbare Energien: Bis 2030 soll sich die Produktion damit verdoppeln. Bei der Photovoltaik ist noch mehr geplant.

Bayern will die Produktion von Erneuerbaren Energien bis zum Jahr 2030 verdoppeln, Photovoltaik sogar verdreifachen. Das kündigte Ministerpräsident Markus Söder am Dienstag nach einer Kabinettssitzung an, als er das Bayerische Energiekonzept vorstellte. "Jedes Fitzelchen" an Erneuerbaren Energien solle genutzt werden. "Erneuerbare Energien bedeuten mehr Selbstversorgung", sagte Söder. Zuletzt offenbarte der Krieg in der Ukraine etliche Defizite im Sektor der Energiepolitik in Bayern. Auch die Bilanz beim Ausbau von Photovoltaikanlagen auf staatseigenen Gebäuden ist bisher eher schlecht als recht.

Auch Solarparks in Bayern sollen für mehr Strom aus Erneuerbaren Energien sorgen

Bayern sei schon jetzt stark bei den Erneuerbaren, habe etwa bei der Photovoltaik und bei anderen regenerativen Energieformen die höchste Produktion aller Bundesländer – mit Ausnahme der Windkraft. Solarparks sollen künftig etwa auf staatlichen Gebäuden, auf Überdachungen öffentlicher Parkplätze oder auf Staatsgütern entstehen. Zum Energiekonzept gehöre aber auch, dass die bestehende Erzeugung aus Atomkraft vorerst bestehen bleibe. (dpa/lby)

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.