Newsticker
Lauterbach: Booster-Impfung senkt Sterberisiko um 99 Prozent
  1. Startseite
  2. Dillingen
  3. Coronavirus: Bissinger Altenpflegerin: „Wir haben Hoffnung“

Coronavirus
28.04.2020

Bissinger Altenpflegerin: „Wir haben Hoffnung“

Trotz Maske ist zu erkennen, dass Betreuerin Sabine Schiele (links) und Seniorin Monika Zechmeier lächeln. Ein Bild, das gerade in der jetzigen Zeit im Bissinger Pro-Seniore-Heim Hoffnung machen soll.
3 Bilder
Trotz Maske ist zu erkennen, dass Betreuerin Sabine Schiele (links) und Seniorin Monika Zechmeier lächeln. Ein Bild, das gerade in der jetzigen Zeit im Bissinger Pro-Seniore-Heim Hoffnung machen soll.
Foto: Simone Bronnhuber

Die Situation in der Pro-Seniore-Einrichtung ist furchtbar. Mehr als ein Dutzend Senioren sind bereits verstorben. Trotzdem muss das tägliche Leben dort weitergehen. Das klappt – dank der Mitarbeiter.

Alle gratulieren und es gibt sogar ein Ständchen. Trotzdem ist dieser Geburtstag, den eine Seniorin im Bissinger Pro Seniore diese Woche erlebt, anders als all die Jahre zuvor. Die lieben Enkel dürfen die Oma nicht besuchen und es gibt kein Kaffeekränzchen mit der Familie im Aufenthaltsraum oder im Garten. Und die herzlichen Umarmungen bleiben auch aus. Alles verboten – aus Sicherheitsgründen. Seit fast vier Wochen herrscht in der Einrichtung im Kesseltal Ausnahmezustand. Das Coronavirus hat sich rasend schnell im Heim verbreitet, viele Bewohner und Mitarbeiter haben sich angesteckt. Und Stand Dienstag sind 16 Senioren an den Folgen von Covid-19 verstorben. Die schlechten Nachrichten aus dem Kesseltal haben sich in den vergangenen Tagen nur so überschlagen. Deshalb hatte eine Mitarbeiterin die Idee, den Senioren eine Freude zu machen und organisierte die Augsburger Pianistin Ivana Sousek. Mehr als eineinhalb Stunden spielte sie an diesem Tag an unterschiedlichen Stellen auf dem Gelände rund um die Einrichtung Lieder. „Unsere Bewohner haben die Fenster aufgemacht und sich sehr gefreut“, erzählt sie. Besonders die ältere Dame, die Geburtstag hatte. Denn das erste Lied war nur ihr gewidmet.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.