Newsticker
AstraZeneca-Impfstoff wird ohne Priorisierung freigegeben
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm: Ausstellung im Stadthaus Ulm: Hitler und sein Herrchen

Ulm
29.08.2019

Ausstellung im Stadthaus Ulm: Hitler und sein Herrchen

Im Stadthaus Kabinett sind Bilder aus den 90er-Jahren zu sehen, die Flatz’ Hund Hitler und manchmal auch sein Herrchen zeigen. Hier: "Hitler und sein Führer auf dem Höhepunkt der Macht".
2 Bilder
Im Stadthaus Kabinett sind Bilder aus den 90er-Jahren zu sehen, die Flatz’ Hund Hitler und manchmal auch sein Herrchen zeigen. Hier: "Hitler und sein Führer auf dem Höhepunkt der Macht".
Foto: Atelier Flatz

Der Diktator mit der kalten Schnauze: Künstler Flatz erinnert im Stadthaus an eine Aktion, die in den 90er-Jahren nicht jeder lustig fand - aber aus heutiger Perspektive urkomisch ist.

Wie Hitler denn so war? „Ein Lamm!“, sagt Wolfgang Flatz, und aus seinem Lächeln spricht die Erinnerung an eine tolle Zeit. Der gebürtige Vorarlberger und Hitler waren ein gutes Team, von 1991 bis 1998. Flatz, der Künstler, der für seine provokanten Aktionen schon vorher gefürchtet war, und die Deutsche Dogge, der er den denkbar anstößigsten Namen gegeben hat. In den 90er-Jahren brachte das tierisches Kunstprojekt dem Wahl-Münchner Aufmerksamkeit, aber auch Morddrohungen ein. Jetzt zeigt das Stadthaus in dieser Zeit entstandene Fotografien unter dem Titel „Hitler – Ein Hundeleben“.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren