Newsticker
Jens Spahn hält Impfung für Jugendliche bis Ende der Sommerferien für möglich
  1. Startseite
  2. Specials Redaktion
  3. Bayern-Monitor
  4. Umfrage: Zwei Drittel glauben nicht, dass Armin Laschet Kanzler wird

Umfrage
21.04.2021

Zwei Drittel glauben nicht, dass Armin Laschet Kanzler wird

Hat aufreibende Tage hinter sich: Kanzlerkandidat Armin Laschet.
Foto: Kay Nietfeld, dpa

Exklusiv Im Kampf um die Kanzlerschaft erhält Armin Laschet einen weiteren Dämpfer. Gerade einmal jeder Fünfte geht davon aus, dass der CDU-Chef ins Kanzleramt einzieht.

Das Wettrennen um die Kanzlerschaft beginnt für ihn denkbar schlecht: Nach tagelangem Machtkampf mit Markus Söder rechnet eine große Mehrheit der Deutschen nicht mit einem Erfolg von Armin Laschet bei der Bundestagswahl im September. 67,1 Prozent glauben laut einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey für unsere Redaktion nicht, dass es dem CDU-Chef gelingen wird, Kanzler zu werden. Lediglich jeder fünfte Befragte (20,7 Prozent) geht davon aus, dass Laschet die Nachfolge von Angela Merkel antritt.

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident schneidet damit schlechter ab als seine Konkurrentin Annalena Baerbock. In einer weiteren Umfrage für unsere Redaktion hatten 28,5 Prozent der Befragten angegeben, an einen Einzug der Grünen-Kandidatin ins Kanzleramt zu glauben.

 

Besonders frappierend für Laschet: Während Baerbock großen Rückhalt im eigenen Lager genießt, ist das beim CDU-Chef nicht so. Auch unter den Wählern der Union rechnet laut Umfrage nur eine Minderheit damit, dass Laschet sein Ziel erreicht und Kanzler wird. 28 Prozent von ihnen glauben demnach an einen Erfolg des CDU-Chefs, 62,7 Prozent dagegen nicht.

Insgesamt überwiegt über alle Parteigrenzen hinweg deutlich die Skepsis mit Laschet. Insbesondere Grünen-Anhänger gehen nicht von einem Erfolg des Hauptkonkurrenten aus. Auch unter den Wählern von SPD, AfD, FDP und Linke sieht das jeweils eine große Mehrheit so.

 

Das Meinungsforschungsinstitut Civey zählt für seine repräsentativen Umfragen nur die Stimmen registrierter und verifizierter Internetnutzer, die Daten wie Alter, Wohnort und Geschlecht angegeben haben. Die Stimmen werden nach einem wissenschaftlichen Verfahren gemäß der Zusammensetzung der deutschen Bevölkerung gewichtet. Für die Frage "Wird es der Union Ihrer Meinung nach mit Armin Laschet gelingen, nach der Bundestagswahl den Kanzler zu stellen?" wurden am 20.04.2021 die Antworten von 5003 Teilnehmern aus Deutschland berücksichtigt. Der statistische Fehler liegt bei 2,5 Prozent.

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

22.04.2021

Zwei Drittel glauben nicht, dass Armin Laschet Kanzler wird, nein, es sind weniger, es sind zwei Halbe.

Permalink
22.04.2021

0 Jahre Schwarz gewählt , jetzt ist es zeit zu einer grünen Farbe zu wechseln ! aber ich habe auch das Gefühl das es zig zehntausende alte CDU Wähler so denken !

Permalink
22.04.2021

Frau Baerbock mit der Grünen Partei kommt auf alle Fälle eine Erneuerung und kein weiter so . Ich glaube nicht , dass die Grünen eine absolute Mehrheit bekommen werden und sich einen oder zwei Partner auswählen müssen, aber das es Vorwärts gehen muss, dass glaube ich auf jeden Fall, und das geht auf alle Fälle mit einer jüngeren Generation. Frau Baerbock traue ich eine Menge zu, denn sie hat einen Guten Partner an Ihrer Seite und ist sehr Selbstbewusst und Sie weis was sehr Notwendig ist für Deutschland, die Führungsspitze hat bei den Grünen eine tolle Arbeit gemacht und ist eine sehr geschlossene Mannschaft geworden und warum nicht mal Grün/ Schwarz? Gebe es bestimmt mal drei Schritte nach vorne. Es gibt auch in der Regierungspartei Minister die auch nicht mit Erfahrung glänzen allen Voran Herr Scheuer Verkehrsminister!!

Permalink
21.04.2021

Ich bin bestimmt kein Fän von Herrn Laschet, halte ihn aber noch eher als Kanzler geeignet als Frau Baerbock. Sie hat keinerlei Erfahrung in politischen Führungsgremien. Ich kann mir beim Besten Willen keine für Deutschland gut ausgehenden Gespräche zwischen Frau Baerbock und Chinas Präsidenten Xi oder mit Herrn Putin vorstellen.E-Autos sind m.EA nicht die Zukunft der Autoindustrie. E-Autos sind überhaupt nicht umweltfreundlich. Man muss sich nur die Produktion (total umweltschädlich, immense Vergeudung von wertvoller Energie und Wasser, giftige Dämpfe, Kinderarbeit usw. für die Gewinnung von Rohstoffen) der Batterien betrachten. Wie werden die Batterien , wenn sie nicht mehr funktionieren entsorgt? Wo soll der Strom herkommen? Die Netze sind jetzt schon zum Teil überlastet. Durch Brände von E-Autos sind schon viele Menschen gestorben. Die Feuerwehren haben Probleme beim Löschen von solchen Bränden. Mit Windkraft oder Solar ist dies nicht zu bewältigen. Wie werden Windkrafträder erzeugt? Vielleicht sind Teile davon ebenso Sondermüll, wenn sie entsorgt werden müssen.

Permalink
22.04.2021

"Sie hat keinerlei Erfahrung in politischen Führungsgremien."

Schauen Sie doch mal, was die sehr erfahrenen Herren Scheuer, Dobrindt, Spahn oder die Digitalministerin Bär so abliefern.
Da kann Frau Baerbock aber ganz locker mithalten.

Permalink
21.04.2021

Wenn ich mir die letzten 4/5 Jahre von Laschet so anschaue - veni, vidi vici. Wer einen anderen unterschätz hat schon verloren. Ich traue Lachet, obwohl die CSU für mich nicht mehr wählbar ist, ein akzeptables Ergebnis zu. Einige scheinen zu vergessen: nicht am kommenden Sonntag ist die Wahl zum Bundestag, sondern in knapp 5 Monaten.

Permalink
21.04.2021

Ich hoffe sehr zum Wohle aller dass er es nicht wird. Eigentlich wähle ich auch grundsätzlich schwarz, aber dieser Typ ist in meinen Augen nicht tragbar. Werde wohl diesmal Grün wählen. Das erscheint mir für den Mittelstand die beste Wahl. Außerdem finde ich Frau Baerbock auch ganz sympathisch. Was Junges an der Spitze kann diesem Land denke ich nicht schaden.

Permalink
21.04.2021

6 von 10 glauben nicht das Frau Baerbock Kanzlerin wird (Schlagzeile gestern) Zwei Drittel glauben auch nicht, dass es Herr Laschet wird (Schlagzeile heute). Bin gespannt auf morgen - oder weiß schon jemand mehr? Erklärt sich Frau Merkel zur Dauerkanzlerin in einem vierten Reich? Die aktuelle Regierung übergibt an die Deutsche Bank, vielleicht auch an China? Kommt ein Heiland? Außerirdische übernehmen? Putin überrollt Europa?

Permalink
21.04.2021

Außerirdische übernehmen?
Den Bund betreffend soll ja nach Erreichen der Herdenimmunität Bill Gates bereits auf seine Chance lauern.
In Bayern wurde in letzter Zeit des öfteren und nachts der nicht mehr so ganz ausgelastete Uli Hoeneß gesehen, wie er um das Maximilianeum schlich . . .

Permalink
21.04.2021

„Würstleuli“ und „Rolexkarre“ hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm.

Permalink
21.04.2021

Laschet wurde schon des öfteren unterschätzt. Fragen Sie den Blackrocker oder den Margus . . .

Permalink
21.04.2021

Warum stellt man ihn dann auf, wenn die Umfragen schon so schlecht waren? Ich wähle ihn garantiert nicht, obwohl ich schon über 40 Jahre schwarz wähle. Da kommt man ja auf ganz blöde Gedanken, wo man sein Kreuz hinmacht.

Permalink
21.04.2021

Ich glaube das auch nicht. Mit 21% kann man diese Partei auch nicht mehr Volkspartei nennen, denn 79% entscheiden sich anders! Wer jahrelang am Wähler vorbei regiert, braucht sich nicht wundern. Eben Alles alternativlos....

Permalink
21.04.2021

Ach was. Die Union hat selbst bei 1 % noch einen klaren Wähler Auftrag. Denn das ist schon vom Ende her gedacht vollkommen alternativlos. Er ist ja jetzt nun einmal da. Dann muss er auch Kanzler*in werden. :D

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren