Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
EU-Streitkräfte sollen zusätzliche 15.000 Soldaten aus der Ukraine ausbilden
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Nationalmannschaft: Müller will doch weitermachen im Nationaldress

Nationalmannschaft
09.01.2023

Müller will doch weitermachen im Nationaldress

Thomas Müller möchte auch weiterhin für die Nationalmannschaft spielen.
Foto: Christian Charisius, dpa

Nach dem WM-Aus klang Thomas Müller so, als wäre seine Nationalmannschafts-Karriere vorbei. Doch nun hat sich der Offensivmann des FC Bayern anders entschieden.

Nach Nummer 121 schien Schluss zu sein für Thomas Müller. Nachdem die deutsche Mannschaft trotz des 4:2-Sieges gegen Costa Rica aus der Weltmeisterschaft ausgeschieden war, sprach der Münchner live zur Fernsehnation Sätze, die sich stark nach einem Rücktritt anhörten: "Wenn das mein letztes Spiel gewesen sein sollte, dann möchte ich noch ein paar Worte an die deutschen Fußball-Fans richten. Es war ein enormer Genuss, liebe Leute. Wir haben tolle Momente erlebt. Ich habe in jedem Spiel versucht, mein Herz auf dem Platz zu lassen."

Nun will Müller der Nationalmannschaft doch weiter zur Verfügung stehen

Mit dem 121. Länderspiel seiner Karriere und einer bitteren Entscheidung sollte also die Nationalmannschafts-Karriere des 33-Jährigen enden. Doch einen Monat später hört sich Müller ganz anders an. "So lange ich Profifußballer bin, werde ich immer zur Verfügung stehen in der Nationalmannschaft, wenn ich gebraucht werde", sagte er im Trainingslager des FC Bayern. "Das Wann, das Ob und das Wie" müsse selbstverständlich Bundestrainer Hansi Flick entscheiden, aber ganz grundsätzlich hätte er anscheinend auch weiterhin Lust, mit dem Adler auf der Brust aufzulaufen.

Video: SID

Für Flick ist Müllers Entscheidung zwiespältig. Zum einen genießen Trainer meist die Situation, eine möglichst große Auswahl zu haben. Allerdings könnte Flick schnell unter Druck geraten, wenn er sein Personal nicht umstrukturiert - und die passenden Ergebnisse ausbleiben. So hat Müller ebenso wie sein Mannschaftskamerad Manuel Neuer den Bundestrainer unter Druck gesetzt. Auch der Torwart hatte ja nach der WM auf einen Rücktritt verzichtet.

Ein Neustart mit alten Spielern könnte für Flick schwierig werden

Ein Neustart aber mit den alten Spielern scheint schwer vermittelbar. Sollte Flick nun weiterhin auf Neuer (nach seiner Genesung) und Müller vertrauen, dürfte es schwer werden, Aufbruchsstimmung zu verbreiten. Verzichtet er aber auf die beiden, stehen ihm unangenehme Gespräche mit zwei verdienten Nationalspielern bevor. Das freilich ist die Kehrseite, wenn man eine möglichst große Auswahl zur Verfügung hat. 

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

10.01.2023

Er scheint leider nicht erkannt zu haben, daß seine Zeit als Spitzenfußballer in Deutschland sich rapide dem Ende nähert.

10.01.2023

Zu befürchten ist, dass sich der angeschlagene Bundestrainer der Wünsche seiner Bayern-Spezies kaum erwehren kann.

10.01.2023

Das haben vor Jahren schon ganz andere Fachleute geglaubt, die meinten, er würde "seine Minuten schon noch bekommen".