Newsticker
Deutschland erleichtert ab Sonntag Einreisen für weitere Bürger aus Nicht-EU-Ländern
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. BGH-Urteil: Wie viel kosten Basiskonten bei Banken in der Region?

BGH-Urteil
01.07.2020

Wie viel kosten Basiskonten bei Banken in der Region?

Das Basiskonto soll etwa Obdachlosen oder Flüchtlingen den Zugang zum Finanzmarkt öffnen. Doch es ist oft besonders teuer.
Foto: Angelika Warmuth, dpa

Plus Ein Basiskonto darf nicht zu teuer werden, hat der Bundesgerichtshof entschieden. Ein Blick in die Region zeigt: Die Preise sind ganz unterschiedlich - und nicht leicht zu finden.

Das Basiskonto ist eigentlich für all jene Kunden gedacht, die sonst nur schwer an ein Girokonto kommen - etwa Obdachlose, Flüchtlinge oder Hartz-IV-Empfänger. Um ihnen den Zugang zu Banken und zum Finanzverkehr zu erleichtern, gibt es seit 2016 einen Rechtsanspruch auf ein Basiskonto. Banken müssen es eröffnen, ohne vorher eine Prüfung einzureichen. 2016 feierten Verbraucherschützer die Einführung des Basiskontos als großen Erfolg. Doch schon bald darauf waren sie verärgert. Denn viele Banken machten gerade diese Konten, die oft von Menschen mit wenig Geld genutzt werden, besonders teuer. Banken dürfen für den Service auch Geld verlangen - aber eben nicht zu viel. Das hat am Dienstag der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.