Bundestagswahl
Alle Hochrechnungen und Ergebnisse für alle Wahlkreise
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Finanzen: Auch in der Region kündigen Sparkassen Sparverträge

Finanzen
29.09.2019

Auch in der Region kündigen Sparkassen Sparverträge

Auch in der Region bieten viele Sparkassen ihren Kunden Prämiensparverträge an. Doch sie müssen das Anlagemodell ebenfalls überdenken.
Foto: Julian Stratenschulte, dpa (Symbolbild)

Plus Die Stadtsparkasse München hat 28.000 Verträge gekündigt. In der Region sagen einige Sparkassen, dass sie nicht umhinkommen, das Gleiche zu tun.

Alle Sparer, die auf klassische Anlagen vertrauen, haben am Donnerstag vermutlich aufgehorcht: Die Stadtsparkasse München hat auf einen Schlag 28.000 Prämiensparverträge gekündigt. Der Grund: Wegen der Strafzinsen der Europäischen Zentralbank (EZB) sind die Sparer für das Kreditinstitut zu teuer geworden. Denn Banken können ihr überschüssiges Geld nicht mehr gut verzinst bei der Zentralbank parken. Stattdessen müssen sie dafür bezahlen, und zwar immer mehr.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

29.09.2019

Tja, dieser Bank ist damit für Kunden nicht mehr zu trauen. Man kann nur hoffen, dass alle Kunden dort aussteigen und der Bank zeigen, dass sie keine Kühe sind, die erst gemolken werden und wenn nichts mehr kommt, zum Schlachter gebracht werden. Die Menschen müssen sich endlich mal wehren gegen solche Betrüger!!

Permalink