1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. 20 Kilometer Stau bei Hitze: Zwei Frauen kollabieren

A8 bei Odelzhausen

25.06.2019

20 Kilometer Stau bei Hitze: Zwei Frauen kollabieren

Die A8 musste wegen eines Unfalls bei Odelzhausen am Dienstagnachmittag gesperrt werden.
Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Die Autobahn 8 zwischen Odelzhausen und Adelzhausen wurde am Dienstag gesperrt. Grund war ein Unfall mit zwei Lkw, es kam zu langen Staus.

Wegen eines Unfalls mit zwei Lkw musste die A8 zwischen Odelzhausen und Adelzhausen in Fahrtrichtung Stuttgart am Dienstagnachmittag gegen 14.50 Uhr komplett gesperrt werden. Aufgrund eines technischen Defekts wollte einer der Fahrer laut Polizei auf dem Standstreifen anhalten - der folgende Lkw prallte daraufhin gegen dessen Anhänger. Durch die Wucht des Aufpralls stürzte ein Lkw um, das zweite Fahrzeug geriet in Brand. Die beiden Fahrer blieben nach Angaben der Polizei dabei unverletzt.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

A8 nach Unfall lange komplett gesperrt

Gegen 17 Uhr waren die Löscharbeiten auf der A8 beendet und in Richtung München wurden wieder zwei Fahrstreifen freigegeben, in der Folge kam es weiter zu langen Staus und Verzögerungen.

Bei Temperaturen um 30 Grad staute sich der Verkehr am Dienstagabend bei Odelzhausen (Landkreis Dachau) in Richtung Augsburg auf mehr als 20 Kilometer, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Zwei Frauen seien wegen der Temperaturen auf der Autobahn kollabiert, eine sei in ein Krankenhaus gebracht worden, sagte ein Sprecher der Sanitäts-Einsatzleitung des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK). Eine Schwangere habe kurz vor den Entbindung gestanden und sei von der Autobahn direkt zur Geburt in eine Klinik gefahren worden.

20 Kilometer Stau bei Hitze: Zwei Frauen kollabieren

Rettungskräfte versorgen Fahrer im Stau mit Wasser

Zusammen mit dem Technischen Hilfswerk (THW) verteilten die Retter dem Sprecher zufolge rund 1700 Liter Wasser und Eistee. Mehr als 100 Helfer von BRK und THW seien im Einsatz gewesen.

Um Mitternacht wurde die Sperrung der anderen Fahrbahn in Richtung Augsburg wieder aufgehoben, wie ein Polizeisprecher mitteilte. (AZ mit dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren