Newsticker
RKI meldet 10.696 Corona-Neuinfektionen und 115 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Aichach: Bei der Aichacher Kunstmeile dreht sich alles um die Kultur

Aichach
06.09.2021

Bei der Aichacher Kunstmeile dreht sich alles um die Kultur

Die Aichacher Kunstmeile beginnt am Freitag, 10. September. Von Martin Widl stammt dieses Kunstwerk unterhalb der Stadtpfarrkirche.
Foto: Erich Echter

Die Aichacher Kunstmeile beginnt, die "StadtKunst BauSteine" werden letztmals verwandelt und Musik gibt es im Spitalgarten und am Schlossplatz.

Kunstmeile, Kultursommer und Stadtkunstbausteine: Am Wochenende von Freitag, 10. September, bis Sonntag, 12. September, dreht sich in Aichach alles um Kunst und Kultur, wie die Stadt Aichach mitteilt. Es gibt ein letztes Kultursommer-Konzert im Spitalgarten, die Kunstmeile 2021 wird eröffnet, die "StadtKunst BauSteine" werden letztmals neugestaltet und am Schlossplatz spielt die Aichacher Bauernmusi zum Frühschoppen auf.

Die Kunstmeile wird am Freitag, 10. September, um 18 Uhr im Spitalgarten im Rahmen des musikalischen Kultursommer-Events eröffnet und läuft bis Ende Oktober. Werke von mehr als 50 Künstlerinnen und Künstler sowie Schulklassen und Kindergärten sind in über 40 Geschäften und Innenräumen zu entdecken, in diesem Jahr auch in der Unteren und Oberen Vorstadt. Auch der öffentliche Raum bespielt: Am Tandlmarkt sowie unterhalb der Stadtpfarrkirche und am Jahrtausendweg finden sich Kunstwerke, die eigens für die Aichacher Kunstmeile installiert werden. Darunter sind Werke etablierter Profis wie Maria Breuer, Antje Sträter oder Martin Widl.

Aichacher Kunstmeile: Am Tandlmarkt steht für alle zugänglich eine bunte Kugelbahn, die der Kindergarten Klingen gebastelt hat.
Foto: Lisi Bichlmaier

Aber auch junge Künstler und Künstlerinnen setzen Botschaften, zum Beispiel das aus vier jungen Frauen bestehende Künstlerinnenkollektiv Herrmann, die am Tandlmarkt mit "mehr Senf" ein Statement zum Umgang mit Kultur in Krisenzeiten in den öffentlichen Raum stellen.

Schüler und Schülerinnen der Ludwig-Steub-Grundschule haben Leinwände in Anlehnung an Jackson Pollocks Kunst kreiert, zu sehen bei Farben Hoberg. Der Kindergarten Kunterbunt hat einen kreativen Wegweiser am Jahrtausendweg gestaltet. Am Abenteuerspielplatz am Griesbacherl finden sich Insektenhotels vom Kindergarten Holzgartenstraße und am Tandlmarkt steht eine bunte Kugelbahn, die der Kindergarten Klingen gebastelt hat.

Das bietet der Kultursommer im Aichacher Spitalgarten

Kultursommer-Konzert: Zum Start der Kunstmeile sind am Freitag die meisten Geschäfte bis mindestens 20 Uhr geöffnet. An dem Abend findet zugleich das letzte von Bund und Landkreis geförderte Kultursommer-Konzert in Aichach statt. Ab 16 Uhr bringen drei Fagottisten von Fagotti Parlandi im Spitalgarten das Familienkonzert "Ein Tag auf dem Volksfest" auf die Bühne. Um 18 Uhr geht es nach der offiziellen Eröffnung der Kunstmeile weiter mit Michael Gerle & Tarkan Yesil und mediterran-arabischer Jazz- und Weltmusik. Ab 19.30 Uhr tritt die Brazzeria Brass Band auf, die den Sound der "New Orleans Marching Band"-Tradition nach Aichach bringen. Der Eintritt ist frei, Essen und Getränke gibt es von den Feuerschützen.

Lesen Sie dazu auch

"StadtKunst BauSteine": Letzte Metamorphose

"StadtKunst BauSteine": Ihre letzte Metamorphose erfahren die "StadtKunst BauSteine" in Aichach. Am Sonntag gestaltete der Maler Timur Lukas aus Augsburg das Kunstwerk vor dem Rathaus um. Um den Betonblock mit der Weltkugel aus Baustahl von der Metallkünstlerin Christine Liebich aus Landshut schlingt sich nun eine Dornenhecke mit Blumen.

Wieder hat sich die Perspektive vor dem Rathausbrunnen verändert. Maler Timur Lukas aus Augsburg unterzog den Betonblock mit der Weltkugel aus Baustahl von der Metallkünstlerin Christine Liebich aus Landshut am Sonntag der vierten Metamorphose. Um ihn schlingt sich nun eine Dornenhecke mit verschiedenen Blumen.
Foto: Erich Echter

„Eigentlich wollte ich mit Mörtel arbeiten und ein Sgraffito (mehrfarbige ornamentale oder figurale Dekoration, eingekratzt in Putz oder Fliesen, Anm. d. Red.) anfertigen, um den Beton zu gestalten und damit einige Häuser einzubeziehen“, so Lukas mit Blick auf die Fassade der alten Sparkasse. Dann entschied er sich doch für die Malerei. Er studierte an der Akademie der Bildenden Künste in München. Geboren in Konstanz, wohnt er nun in Augsburg und unterhält dort mit Kollegen ein Atelier. Seine künstlerische Richtung sind Stilleben – vor allem Blumen in Vasen.

Irene Rung wird zwischen Mittwoch, 8. September, und Freitag, 10. September, den großen Holzkubus vor der Spitalkirche verwandeln.

Thomas Breitenfeld hat dieses Kunstwerk vor der Spitalkirche für das Projekt "StadtKunst BauSteine" umgestaltet.
Foto: Sebastian Bühler

Am Donnerstag, 9. September, bearbeitet die Bildhauerin Esther Irina Pschibul das Werk am Maibelisken am Rathaus. Ebenfalls am Donnerstag, 9. September, beginnt Stahlbildhauer Jürgen Krass damit, das Objekt vor dem Feuerhaus zum Abschluss bringen. Er benötigt dafür mehr als einen Tag. Am Freitag, 10. September, und Samstag, 11. September, will Julien Kneuse Le Ray, der für die Idee und Umsetzung des "Taubenschlags" zum Augsburger Friedensfest bekannt ist, die große Holzskulptur zur abschließenden Metamorphose bringen. Sie ist laut Stadt aus technischen Gründen vom Tandlmarkt ins Badgässchen umgezogen.

Die fünf "StadtKunst BauSteine" sind noch bis Ende Oktober im Rahmen der Aichacher Kunstmeile 2021 zu sehen. Das Kunstprojekt ist Teil des "Kultursommers Wittelsbacher Land". Es stellt die permanenten Veränderungen an Materialien, Bauten und Strukturen in den Fokus, denen Städte in ihrer Entwicklung unterworfen sind und gehört zum Rahmenprogramm zur Ausstellung "Stadt im Wandel" im Aichacher Feuerhaus, noch zu sehen bis 21. November.

Christine Liebich hat dieses Kunstwerk am Stadtplatz vor dem Rathaus für das Projekt "StadtKunst BauSteine" gestaltet.
Foto: Sebastian Bühler

Aichacher Kunstmeile bietet auch Frühschoppen und Stadtführungen

Frühschoppen: Am Sonntag, 12. September, ab 11 Uhr wird der eigentlich für Juli geplante Frühschoppen am Schlossplatz nachgeholt, der wegen Regen entfallen ist. Für musikalische Unterhaltung sorgt die Aichacher Bauernmusi, ums leibliche Wohl kümmert sich die Paartalia.

Führungen: Am Samstag, 11. September, gibt es um 19.30 eine kostenfreie Nachtwächterführung - Start am Tandlmarkt - und am Sonntag, 12. September, findet um 10.30 Uhr eine Stadtführung "Aichach im Mittelalter" statt (Start vor dem Feuerhaus). Im Kulturticket ist die Teilnahme inbegriffen, Anmeldung ist nicht erforderlich.

Der Eintritt zu alle Veranstaltungen (außer der Führung am 12. September) ist frei. Bei Veranstaltungen im Freien bis 1000 Personen gelten laut aktueller Verordnung keine Beschränkungen mehr, sprich keine Maskenpflicht, keine Kontaktdatenerfassung, keine 3G-Regel. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.