Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Aichach
  3. Aichach-Friedberg: „Lechleite“ kritisiert Pläne für Osttangente

Aichach-Friedberg
31.03.2015

„Lechleite“ kritisiert Pläne für Osttangente

Unter anderem aus Sorge vor noch mehr Verkehr lehnt die Aktionsgemeinschaft Lebensraum Lechleite/Lebenswertes Lechtal (AGLL) die Pläne für die Osttangente ab.
Foto: Symbolbild: Alexander Kaya

Umweltschützer kritisieren die geplante Osttangente. Und das gleich aus mehreren Gründen.

Aichach-Friedberg Gegen die geplante Augsburger Osttangente formiert sich der Widerstand. Die Aktionsgemeinschaft Lebensraum Lechleite/Lebenswertes Lechtal (AGLL) prangert den Flächenverbrauch für den Bau der Straße an, die von der Autobahn bei Derching über Friedberg, Kissing und Mering zur B17 bei Königsbrunn führen soll.

Bei der Jahreshauptversammlung der AGLL waren sich die Mitglieder einig, dass schon zum jetzigen Zeitpunkt die weitere Vorgehensweise der Politik genau beobachtet werden müsse. Um Derching herum habe sich die Verkehrsbelastung durch den Ausbau der AIC 25 neu, den Autobahnanschluss sowie die Verkehrsströme durch das Industriegebiet ungeheuer verstärkt.

Wertvolles Ackerland, Naturschutz- und Biotop-Flächen bei Kissing und Naherholungsgebiete beim Baggersee in Friedberg sollten wieder einmal dem „Goldenen Kalb Straßenbau“ geopfert werden, wurde laut einer Pressemitteilung kritisiert. Ganz zu schweigen von den Kosten in Höhe von 180 Millionen Euro, wobei es bis zur Fertigstellung bei dieser Summe sicher nicht bleiben werde.

Bei den turnusgemäßen Neuwahlen wurde Josef Metzger als Vorsitzender bestätigt. In seinem Rechenschaftsbericht ging er auf die Infoveranstaltungen bezüglich des geplanten Gaskraftwerkes in Lechhausen und zum Jahr der Abfallvermeidung ein. Praktischen Naturschutz gab es bei der Biotop-Pflege, in Zusammenarbeit mit der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Aichach-Friedberg.

Metzger erinnerte an die Aktivitäten zur Einführung der Gelben Tonne im Landkreis Aichach/Friedberg, die die AGLL eindeutig ablehnt. Der Kreistag hat sich inzwischen ebenfalls für die Beibehaltung der Wertstoffhöfe entschieden (wir berichteten). Die AGLL nimmt laut Metzger über den Dachverband „Das bessere Müllkonzept“ Einfluss auf eine gute Ausgestaltung des neu geplanten Wertstoffgesetzes. Die Einführung der Braunen Tonne ab Juli im Landkreis wird von der AGLL begrüßt, da diese Maßnahme die zu verbrennenden Mengen reduzieren werde.

Auch zum bereits abgeschlossenen Vertrag mit der Stadt Landsberg, 12000 Jahrestonnen Müll in der Abfallverwertungsanlage Augsburg (AVA) zu verbrennen, hat die AGLL eine Stellungnahme abgegeben. Metzger kritisierte, dass die Bestrebungen der Initiative, den dritten Ofen endlich abzuschalten, durch die Hereinnahme von weiterem Fremdmüll ad absurdum geführt würden. Durch das Verbrennen des angefahrenen Mülls aus Landsberg werden 7,6 Millionen Kubikmeter giftiger Abgase erzeugt.

Im Ausblick auf die geplanten Aktivitäten des laufenden Jahres und bei der anschließenden Diskussion war der angesprochene Ausbau der Kreisstraße AIC 25 zur vierspurigen Bundesstraße zwischen Derching und Königsbrunn das Hauptthema. (AN)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.