Newsticker
RKI registriert Höchststände bei Neuinfektionen und Inzidenz
  1. Startseite
  2. Aichach
  3. Aichach-Friedberg: Schlimme Zustände im Stall: Wann das Amt die Tiere wegnimmt

Aichach-Friedberg
30.01.2020

Schlimme Zustände im Stall: Wann das Amt die Tiere wegnimmt

Diese Kühe haben genug zu fressen und zu trinken. Ein Landwirt, bei dem das nicht der Fall war, stand jetzt vor Gericht.
Foto: Mathias Wild (Symbolfoto)

Plus Ein Landwirt stand vor Gericht, weil er seinen Kühen kein Wasser gegeben hat. Der Veterinäramtsleiter erklärt, wie seine Behörde in solchen Fällen vorgeht.

Der Fall, der am Aichacher Amtsgericht verhandelt wurde, bewegt viele unserer Leser: Angeklagt war ein Landwirt, der seinen Kühen kein Wasser gab und die Tiere im Stall in ihrem eigenen Dreck stehen ließ.Eine anonyme Anzeige hatte das Veterinäramt auf den Plan gerufen. Wie die Behörde vorgeht und ab wann ein Tierhaltungsverbot verhängt wird, erklärt auf Anfrage unserer Redaktion Dr. Herbert Pfaffenrath, der Leiter des Veterinäramtes Aichach-Friedberg.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.