Newsticker
Bund-Länder-Beratungen zur Corona-Krise schon am Dienstag
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Aichach-Friedberg zeigt, dass es keine Impfpflicht braucht

Aichach-Friedberg zeigt, dass es keine Impfpflicht braucht

Maximilian Kramer
Kommentar Von Max Kramer
12.01.2021

Plus In Deutschland ist eine Diskussion über eine Corona-Impfpflicht für Pflegekräfte entbrannt. Dabei zeigt Aichach-Friedberg, warum sie überflüssig ist.

Kaum haben die lange erwarteten Impfungen begonnen, ist die nächste Corona-Grundsatzdiskussion entbrannt: Braucht es eine Impfpflicht für Pflegekräfte, wie sie Ministerpräsident Markus Söder ins Spiel gebracht hat? Auch wenn der Gedanke nachvollziehbar ist, möglichst alle Mitarbeiter in den besonders gefährdeten Bereichen zu schützen, muss die Antwort lauten: Nein. Warum, zeigt das Beispiel Wittelsbacher Land.

Corona-Impfung: Bewusstsein in Aichach-Friedberg ist stärker

Viele Ereignisse aus dem vergangenen Herbst – Stichworte: Pürner, Querdenker, Corona-Demos – haben im Landkreis erbitterte Diskussionen, aber auch ein schärferes Bewusstsein und eine Jetzt-erst-Recht-Haltung ausgelöst – gerade unter Mitarbeitern in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern. Sie mussten erleben, wie Querdenker quasi vor ihrer Nase Verschwörungstheorien und Unwahrheiten über eine verheerende Krankheit verbreiteten, gegen die sie täglich an vorderster Front kämpften.

Die sich abzeichnende, überdurchschnittlich hohe Impfbereitschaft unter Pflegekräften im Landkreis verwundert deshalb nicht. Und sie ist erfreulich. Nicht nur aus Gründen des Gesundheitsschutzes, sondern weil sie zeigt: Wenn man die Menschen aus Erfahrung, freiem Willen und individueller Abwägung heraus entscheiden lässt, ob sie sich und andere durch eine Impfung vor dem Virus schützen wollen, ist eine Bevormundung durch Pflicht überflüssig. Das gilt momentan, da der Impfstoff knapp ist, für Pflegekräfte genauso wie später für alle.

Vorteile einer Corona-Impfung überwiegen die Risiken

Dass viele abwarten wollen, bis die ersten Erfahrungswerte vorliegen, ist verständlich, da menschlich. Doch nach allem, was wissenschaftlich bekannt ist, überwiegen die zu erwartenden Vorteile einer Impfung die Risiken bei Weitem. Diese Tatsache ist es, die die Menschen überzeugen sollte. Eine Pflicht wäre da nur kontraproduktiv und schädlich.

Lesen Sie dazu den Text: Corona-Impfpflicht in der Pflege? Betroffene in Aichach-Friedberg kritisch

Lesen Sie dazu außerdem:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren