Newsticker
Zahl der Corona-Toten erreicht den höchsten Stand seit Februar
  1. Startseite
  2. Aichach
  3. Aichach/Pöttmes: Windkraft wird als „Hexe“ verteufelt

Aichach/Pöttmes
31.05.2019

Windkraft wird als „Hexe“ verteufelt

Drehen sich künftig Windräder im Hagenauer Forst an der Landkreisgrenze zwischen Pöttmes und Schrobenhausen? Die Bürger-Energie-Genossenschaft Neuburg-Schrobenhausen-Aichach-Eichstätt glaubt daran, auch wenn es starke Gegnerschaft bei Bürgern zu Projekt für erneuerbare Energieerzeugung gibt.
Foto: Symbolfoto Marcus Merk

Peter Mießl von der Bürger-Energie-Genossenschaft der Region ist zuversichtlich, dass die Windräder im Hagenauer Forst in einigen Jahr in Betrieb gehen können

Der Wind bläst der BürgerEnergie-Genossenschaft (BEG) im Schrobenhausener Land steif ins Gesicht. Vorstand Peter Mießl zeigte sich dennoch zuversichtlich, dass an der Landkreisgrenze zwischen Pöttmes und Schrobenhausen im Hagenauer Forst bis zum Jahr 2023 zwei bis vier Windkraftanlagen in Betrieb gehen können. Kritiker werfen ihm vor: „Ihr baut Monsteranlagen, ihr zerstört die Landschaft.“ Er setzt dennoch darauf, dass der Stadtrat von Schrobenhausen die Weichen mit einem Bebauungsplan stellt: „Ich hoffe, dass der Damm bricht. Die Windkraft tötet uns nicht, sie ist nicht schlecht.“ Mießl machte sich stark für Projekt in Bürgerhand, die Firma Uka aus Meißen (Sachsen), die wie berichtet im Osten von Aichach Windräder plant und bislang abblitzt, stufte er dagegen als „Raubritter“ ein.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.