Newsticker
RKI meldet 126.955 Corona-Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Aichach
  3. Aichach: Warum die Trauer um ein geliebtes Tier einsam machen kann

Aichach
17.08.2021

Warum die Trauer um ein geliebtes Tier einsam machen kann

Labradoodle Tessa lässt sich sehr gerne streicheln und schenkt den Klientinnen und Klienten ihres Frauchens Helga Schröck viel Zuneigung, wenn gewünscht. Damit hilft die Hündin der Trauercoachin immer wieder bei der Arbeit.
Foto: Helga Schröck

Plus Menschen, die um ein Tier trauern, fühlen sich oft allein gelassen. Trauercoachin Helga Schröck aus Aichach hilft Betroffenen, das Leid leichter zu machen.

Die Zeit heilt alle Wunden. Dieser Spruch wird oft benutzt, um Trauernde zu trösten. Er soll helfen, leichter über den Verlust - eines Menschen oder eines Tieres - hinwegzukommen. Helga Schröck sagt: "Nein, die Zeit heilt nicht alle Wunden." Lediglich der Abstand zum Geschehenen könne helfen, dass die Gefühle nicht mehr so ohnmächtig seien. "Aber die Narben bleiben", sagt die Trauercoachin aus Aichach. Und das sei auch in Ordnung so.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.