1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Aichacher Bauernmusi im Radio

Musik

11.09.2019

Aichacher Bauernmusi im Radio

Leiter Ludwig Mittelhammer berichtet über die Geschichte der bekannten Kapelle

Die Aichacher Bauernmusi ist im Bayerischen Rundfunk am Freitag, 13. September, Thema in der Sendung „Musik und Gsang am Nachmittag“. Traditionelles aus Bayern und seinen Nachbarländern wird dabei gebracht, Gäste aus der Volksmusik und dem Brauchtum sind zu Gast. Diesmal wird Ludwig Mittelhammer, der Leiter der Aichacher Bauernmusi, über deren Geschichte berichten.

Mittelhammer bietet beispielsweise beim Volkstanz, der alljährlich in der TSV-Turnhalle in Aichach über die Bühne geht, seinem treuen Publikum bodenständige Volksmusik mit alten Tänzen wie dem Dreher, der Polka, dem Schottischen oder auch dem Zwiefachen. Die Aichacher Bauernmusi ist ja eine Kapelle, wie sie früher in vielen bayerischen Dörfern bestand, also eine Kapelle, die sich ausschließlich auf Blech- und Holzblasinstrumente beschränkt und deren Ursprung auf Heini Baronner aus Aichach zurückgeht.

Heinrich Baronner, von Aichachs Altbürgermeister Alfred Riepl schon einmal als der „Kiem Pauli von Aichach“ bezeichnet, hat unter dem Namen Aichacher Bauernkapelle den Grundstein für die heutige Aichacher Bauernmusi gelegt. Der Kenner altbayerischen Musikguts und eifrige Sammler von uraltem Notenmaterial hat zeitlebens der Musikleidenschaft gefrönt. Der Volksmusik galt einfach seine Leidenschaft, und so sammelte er alles, was „brauchbar“ war, und dann schrieb es Heini Baronner um für seine Kapelle. Originalgetreu wurden schon seinerzeit Dreher, Landler, Schottische oder Zwiefache wiedergegeben, und nicht anders ist es heute bei der Aichacher Bauernmusi, die unter der Leitung des Affingers Ludwig Mittelhammer, der als Lehrer in München arbeitet, die überlieferte Volksmusik weiter spielt. Vor Jahren war Ludwig Mittelhammer ganz wesentlich auch an der Erstellung des Hefts „Aichacher Tänze“ beteiligt, das der Landesverein für Heimatpflege herausgegeben hat.

In der Livesendung von Radio Bayern 1 am Freitag ab 15 Uhr (bis 17 Uhr) wird Ludwig Mittelhammer über die Entwicklung der Aichacher Bauernmusi berichten, und selbstverständlich sind auch viele Musikstücke der Kapelle zu hören. Die Aichacher Bauernmusik achtet sehr auf ihren kernigen, urwüchsigen Originalklang einer Bauernkapelle des frühen 19. Jahrhundert. Eine der großen Stärken ist das umfangreiche Repertoire an Volkstänzen. Ludwig Mittelhammer wird mit der Moderatorin Ulrike Zöller über die Aichacher Bauernmusik sprechen. (brl)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren