Newsticker
EU und Astrazeneca streiten um Corona-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Aichacher Volkstheater denkt schon an Weihnachten

Auftakt

07.06.2014

Aichacher Volkstheater denkt schon an Weihnachten

Eine Improvisation mit venezianischen Masken war Teil der Probe.
Bild: Ingrid Predasch

Im Jubiläumsjahr fällt die Wahl auf ein besonderes Stück, bei dem sich auch neue Spieler in Szene setzen können

Das Aichacher Volkstheater denkt jetzt schon an Weihnachten. Es startet in eine Jubiläums-Spielzeit, denn in diesem Jahr wird das 30-jährige Bestehen gefeiert. Aus diesem Anlass haben die Verantwortlichen ein besonderes Stück ausgewählt: die Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens.

Unter dem Titel „Fröhliche Weihnachten, Mr. Scrooge!“ werden die Erlebnisse jenes Ebenezer Scrooge erzählt, dem am Weihnachtsabend mehrere Geister erscheinen. Für Inszenierung und Regie konnte wieder Hans Kriss, Schauspieler, Leser und Regisseur aus Hörzhausen, gewonnen werden. Premiere wird am 22. November gefeiert.

Als Einstieg in die Probenarbeit bietet das Volkstheater auch heuer wieder einen ganztägigen Workshop an. Die Auftaktprobe am Sonntag, 22. Juni, soll laut Mitteilung einerseits dazu dienen, dass sich altgediente und neue Schauspieler kennenlernen. Andererseits wird Hans Kriss bereits einige Impulse zur Rollenbesetzung mitnehmen.

Angesprochen sind alle, die Lust am Theaterspielen haben

Die Veranstaltung richtet sich also an alle, die Interesse am Theaterspielen haben, ob Anfänger oder bereits aktive Darsteller, ob neugieriger Schnuppergast oder Anwärter auf eine Rolle in der bevorstehenden Spielzeit. Neben Sprech-, Bewegungs- und Improvisationsübungen wird es während des Tages Gelegenheit zu Gesprächen geben.

Das Aichacher Volkstheater freut sich, wenn neue Gäste zur bewährten Gruppe hinzukommen. Interessierte treffen sich am Sonntag, 22. Juni, von 11 bis 16.30 Uhr in der TSV-Turnhalle.

Anmeldung ist ab sofort unter anmeldung@aichacher-volkstheater.de oder bei Ingrid Predasch, 08251/53488, möglich.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren