Newsticker

Konjunkturpaket: Familien erhalten Geld wohl in drei Raten
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Aichachs Obere Vorstadt ist gut gelungen

Aichachs Obere Vorstadt ist gut gelungen

Aichachs Obere Vorstadt ist gut gelungen
Kommentar Von Claudia Bammer
22.11.2019

AN-Redakteurin Claudia Bammer kommentiert die Fertigstellung der Oberen Vorstadt: Baufirmen und Projektleiter haben Respekt verdient.

Das kommt auch nicht allzu häufig vor: Ein Bauprojekt wird früher fertig als geplant. Bei der Neugestaltung der Oberen Vorstadt in Aichach ist dieses Kunststück gelungen. Dabei war der Zeitplan ohnehin schon recht sportlich. In sieben Monaten wurde die Großbaustelle durchgezogen. Die Stadt, namentlich Projektleiter Michael Thalhofer, die Baufirmen und die Bauleitung vor Ort, haben sich dafür Respekt redlich verdient.

Aichach: Erleichterung bei Gastronomen und Geschäftsleuten überwiegt

Bei den Anliegern, insbesondere den Geschäftsleuten und Gastronomen in dem Bereich, wird die Erleichterung überwiegen, dass die Bauzeit hinter ihnen liegt. Zwar haben ihnen Stammkunden unter erschwerten Bedingungen die Treue gehalten. Für die, die stark auf Laufkundschaft angewiesen sind, war es aber eine harte Zeit mit hohen Umsatzeinbußen. Obwohl die Geschäfte dort immer erreichbar blieben, haben viele einen großen Bogen um den Bereich gemacht.

Das dürfte sich jetzt wieder ändern. Die letzte Sperrung ist aufgehoben. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die Obere Vorstadt präsentiert sich mit dem neuen, gut begehbaren Pflaster auf den breiten Gehwegen einladend. Die frühere Asphaltwüste ist verschwunden. Die neugepflanzten Bäume bringen Grün in den Straßenzug und werden für Schatten und angenehmere Temperaturen im Sommer sorgen. Auf den neuen Bänken lässt sich gut eine kleine Pause vom Stadtbummel genießen. Die Querungshilfen machen es Fußgängern leichter, über die Straßen zu kommen und bremsen vielleicht auch etwas den Verkehr auf der Staatsstraße.

Aichach: Untere Vorstadt soll folgen

Die Anlieger in der Unteren Vorstadt werden das mit Interesse beobachten. Dass diese möglichst schnell folgen soll, hat Bürgermeister Klaus Habermann in der Bürgerversammlung gesagt. Die Stadt sollte möglichst bald in die Planung einsteigen. Denn bis dort der erste Spatenstich getan wird, wird noch viel Zeit vergehen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren