Newsticker
Bundesverfassungsgericht: Corona-Demo in Stuttgart bleibt verboten
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Auffahrunfall in Aindling: Polizei korrigiert Unfallhergang

Aindling

08.04.2021

Auffahrunfall in Aindling: Polizei korrigiert Unfallhergang

In Aindling ist am Gründonnerstag ein Autofahrer auf einen anderen Wagen vor ihm aufgefahren. Die Polizei hat inzwischen ihre ursprüngliche Darstellung des Unfallhergangs korrigiert.
Foto: Alexander Kaya (Symbolbild)

In Aindling kam es am Gründonnerstag zum Auffahrunfall zwischen einem 18- und einem 42-Jährigen. Die Polizei korrigierte nun ihre Darstellung des Unfallhergangs.

In Aindling krachte es am Abend des Gründonnerstags. Ein Autofahrer hatte gegen 18.50 Uhr von der Arnhofer Straße in eine untergeordnete Straße abbiegen wollen. Das übersah der Hintermann offenbar und fuhr auf.

Auf Nachfrage unserer Redaktion hat die Aichacher Polizei nun ihre Darstellung des Unfallhergangs korrigiert. Sie hatte den Hergang ursprünglich so geschildert, dass ein 18-jähriger Autofahrer in den Wagen seines abbiegenden Vordermanns gekracht sei. Richtig ist aber nach Angaben der Aichacher Polizei vom Mittwoch, dass ein 42-Jähriger in den Wagen des vorausfahrenden 18-Jährigen prallte.

Auffahrunfall in Aindling: 42-Jähriger kracht in Auto des 18-Jährigen

Der 18-Jährige hatte von der Arnhofer Straße abbiegen wollen, was der 42-jährige Hintermann laut Polizei offenbar übersah. Der Beifahrer des 18-Jährigen wurde leicht verletzt. (nsi)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren