Newsticker

Corona-Zahlen in Deutschland: Rund 11.000 Neuinfektionen gemeldet
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Ausnahmezustand in Gebenhofen

Pfingstfest

21.05.2013

Ausnahmezustand in Gebenhofen

Vor allem die jüngeren Festbesucher kamen fast ausschließlich in Tracht.
Bild: Mörtl

DJK Gebenhofen-Anwalting richtet Peter-Winter-Gedächtnisturnier aus. Viertägiges Fest seit 43 Jahren Tradition im Affinger Ortsteil

Affing-Gebenhofen Seit mittlerweile 43 Jahren herrscht regelmäßig zu Pfingsten Ausnahmezustand in Gebenhofen ( Affing). Denn seit dieser Zeit richtet die DJK Gebenhofen-Anwalting ohne Unterbrechung ihr traditionelles viertägiges Pfingstturnier mit Festzeltbetrieb aus. Seit 18 Jahren firmiert die Veranstaltung als Peter-Winter-Gedächtnisturnier.

Das bedeutet jedes Jahr eine Menge Arbeit für den Vorsitzenden Sepp Mollenhauer und sein erfahrenes Team. Die Woche vor Pfingsten muss alles aufgebaut werden. Über 100 ehrenamtliche Helfer hatten auch heuer dabei tatkräftig angepackt. Nicht zu vergessen das Küchenteam, das vier Tage im Dauereinsatz war. Die Gebenhofener hatten ein umfangreiches Programm zusammengestellt. Den Auftakt machte am Freitagabend eine Ü26-Party, die Musik von den 90er-Jahren bis heute bot. DJ Holunderstrauch sorgte für Stimmung im vollen Festzelt. Am Samstagabend waren dann Dirndl und Lederhosen angesagt. Zum weißblauen Abend in Tracht hatten die Altbayerischen Musikanten aus Aindling aufgerufen. Besonders die jugendlichen Besucher kamen fast ausschließlich in Tracht. Am Sonntagvormittag hielt DJK-Diözesanpfarrer Hubert Ratzinger einen feierlichen Gottesdienst im Festzelt ab, der sehr viele Besucher anzog. Abends wurde es fetzig im Zelt, denn die Band Zillertal Power mit vier jungen Burschen aus Tirol heizte die Stimmung schon nach kurzer Zeit prächtig an. Alle Besucher standen auf den Bänken, sangen, tanzten und schunkelten zur Stimmungsmusik. Sogar Pfarrer a.D. Jakob Zeitlmeir war im Festzelt und ließ sich von der Stimmung anstecken. Der Montag stand im Zeichen des Fußballs. Die Fußballer der DJK hatten zum traditionellen Pfingstturnier eingeladen. Abends fand mit der Band Die Rotzlöffl aus der Oberpfalz die stimmungsgeladene Siegerehrung statt. Zum Ausklang war auch hier die Bude noch einmal richtig voll. Vorsitzender Sepp Mollenhauer, der nun schon seit 24 Jahren dieses Fest leitet, zog ein positives Resümee. Um die Fortführung der Pfingsttage in Gebenhofen braucht er sich keine Sorgen zu machen. Gerade die jungen Mitglieder ziehen prächtig mit, wenn es um die Ausrichtung des Pfingstturniers geht. Und auf Leute wie Eva Wilhelm, die im Hintergrund die Fäden zieht, kann sich Mollenhauer verlassen. (möd)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren