Newsticker

Bei hohen Zahlen: Söder fordert eine bundesweite Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Baron gewinnt Rechtsstreit gegen Wirt

Prozess

19.03.2015

Baron gewinnt Rechtsstreit gegen Wirt

Der Baron gewann den Prozess gegen den Wirt.
Bild: Matthias Hieke, dpa (Symbolbild)

Der Kühbacher Brauerei-Chef Umberto Freiherr von Beck-Peccoz fungiert beim Aichacher Volksfest als Festwirt. Ein Gastronom muss ihm nun trotz Minusgeschäft über 24.000 Euro zahlen.

Sie seien im Guten auseinandergegangen. Das hatten der Gastronom Hans Waltner und Festwirt Umberto Freiherr von Beck-Peccoz nach dem Aichacher Volksfest 2013 ganz offiziell versichert. Am Mittwoch nun ging es für die Beteiligten im Landgericht Augsburg weiter. Sie hatten um die Nebenkosten für den Festzeltbetrieb gestritten. Etwa 24 200 Euro wollte der Baron von dem Gastronomen haben, der wiederum hatte gut 2000 Euro von ihm gefordert. Was genau war vereinbart? Das Zivilgericht in Augsburg verkündete am Mittwoch das Urteil des Streits: Der Baron bekam recht. Ihm stehen laut Gericht die 24 200 Euro zu, die er von dem Gastronomen gefordert hatte. Der Baron muss hingegen kein Geld an Waltner abgeben.

Wie berichtet, fungiert der Kühbacher Brauerei-Chef Umberto Freiherr von Beck-Peccoz seit 2013 als Festwirt beim Aichacher Volksfest. Für die Bewirtung und die Bar waren 2013 der Friedberger Gastronom Hans Waltner und sein Geschäftspartner Michael Kata zuständig. Während der Baron angab, dass das Volksfest 2013 für ihn „ein Riesenerfolg“ gewesen sei, warfen die Friedberger Gastronomen nach ihrem ersten Festzeltbetrieb in jenem Jahr gleich wieder das Handtuch. Gegenüber den AN hatte Hans Waltner damals angegeben, dass sie 45 000 Euro in Neuanschaffungen investiert hätten. Eine Summe in gleicher Höhe habe er 2013 auf dem Aichacher Volksfest draufzahlen müssen, rechnete Waltner damals vor. Insgesamt dürfte sich damit für ihn zunächst ein Minus von 90 000 Euro ergeben haben. Bevor er sich in den Ruin stürze, wolle er lieber wieder aus dem Festzeltbetrieb aussteigen.

Im April 2014 präsentierte Umberto von Beck-Peccoz im Aichacher Rathaus seinen neuen Partner: Binswanger & Kempter. Der Gersthofer Familienbetrieb bewirtete im vergangenen Sommer beim Volksfest. Wie der Geschäftsführer am Mittwoch auf Anfrage bestätigte, ist der Betrieb vom 17. bis 27. Juli 2015 wieder dabei. „Die Leute kommen gerne“, sagte er und kündigte Publikumsmagneten wie Ois Easy, Dolce Vita oder Edelstoff an. Das Fest in Aichach sei „ausbaufähig“ und der Umsatz im vergangenen Jahr „in Ordnung“ gewesen. Genaue Zahlen gab Binswanger & Kempter nicht an. (kabe)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren