Newsticker

Spanien verhängt erneut Notstand und Ausgangssperre
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Brauereifest-Gäste außer Kontrolle: Fäuste und Gläser fliegen

Kühbach

18.05.2015

Brauereifest-Gäste außer Kontrolle: Fäuste und Gläser fliegen

Beim Kühbacher Brauereifest musste die Polizei gleich an mehreren Tagen anrücken. (Symbolfoto)
Bild: Flora Anna Grass

Auf dem Kühbacher Brauereifest gab es mehrere heftige Auseinandersetzungen. Ein Gast kam ins Krankenhaus, einer wurde festgenommen. Eine Frau kippte Bier über einen Polizisten.

Das Kühbacher Brauereifest hielt die Beamten der Aichacher Polizei gleich mehrfach auf Trab: In der Nacht auf Sonntag beispielsweise stritten gegen 0.40 Uhr sechs angetrunkene junge Männer. Einer von ihnen hatte laut Polizei eine Faust ins Gesicht geschlagen bekommen. Sein Bruder wollte ihm helfen.

Als zwei weitere Gäste ins Spiel kamen, schlug einer seinem Kontrahenten insgesamt fünfmal auf das linke Ohr und anschließend einem der Männer insgesamt siebenmal mit der Faust ins Gesicht. Durch die massive Wucht des Schlages, verlor der Festgast zwei Zähne und erlitt möglicherweise auch einen Jochbeinbruch.

Das Bayerische Rote Kreuz (BRK) versorgte den Verletzten zunächst vor Ort. Der Mann musste danach aber noch ambulant im Krankenhaus behandelt werden. Ein 17-Jähriger aus der Gruppe, der ebenfalls fast zwei Promille Alkohol im Blut hatte, wurde auf der Dienststelle seiner Mutter übergeben.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Kurze Zeit später, gegen 0.50 Uhr, wollte ein anderer Festgast auch auf Aufforderung der Polizei das Festzelt nicht verlassen. Nachdem die Beamten dem 27-Jährigen schließlich einen Platzverweis erteilt hatten, versuchte er zweimal, einem Polizisten mit der Faust ins Gesicht zu schlagen. Es kam zu einem Gerangel. Die Beamten nahmen den Mann fest und brachten ihn auf die Inspektion in Aichach. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von gut 2,3 Promille. Der  Mann wurde später von seinem Vater auf der Dienststelle abgeholt.

Begleiterin protestiert mit Bierdusche gegen Festnahme

Gegen die Festnahme des 27-Jährigen hatte aber offenbar eine junge Frau Einwände: Noch während die Polizisten mit dem renitenten jungen Mann im Festzelt rangelten, schüttete die betrunkene 24-Jährige ein volles Glas Bier über einen der Polizeibeamten. Da die Frau den Eindruck machte, dass sie die Beamten auch weiterhin behindern würde, wurde sie aus dem Festzelt gebracht. Dort wurde sie durchsucht und ein Alkotest durchgeführt. Ergebnis: rund 1,5 Promille. Danach wurde die junge Frau wieder entlassen.

Zu mehreren körperlichen Auseinandersetzungen war es auch schon an den vorangegangenen Tagen gekommen. Am Freitag wurde ein Jugendlicher leicht verletzt, als er eine Bierflasche auf den Hinterkopf bekam.

Bereits am Donnerstagabend, dem ersten Festtag, bekam ein Gast gegen 21.30 Uhr einen Wurf mit einem Weizenglas ab und wurde dadurch im Gesicht verletzt. Als er zu Boden ging, wurde er weiter mit Fußtritten attackiert. Ein Mann, der ihm zu Hilfe kommen wollte, wurde mit der Faust auf den Hinterkopf geschlagen. (bac)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren