Newsticker
RKI-Chef Wieler: "Wird noch schwieriger, das Virus im Zaum zu halten"
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Dank Spendenaktion: Inghauser Alm bekommt neue Lüftungsanlage

Hollenbach-Igenhausen

15.02.2021

Dank Spendenaktion: Inghauser Alm bekommt neue Lüftungsanlage

Durch einen Spendenaufruf gibt es nun eine neue Lüftungsanlage in der Sportgaststätte auf der Inghauser Alm.
Bild: Sebastian Richly

Plus Ein Spendenprojekt im Internet beschert der Sportgaststätte in Igenhausen eine dringend benötigte Anschaffung. Die Feier zum Jubiläum des FCI fällt aus.

Endlich herrscht auf der Inghauser Alm wieder frische Luft – genauer gesagt in der Sportgaststätte, um die sich der FC Igenhausen und die Schwarzlachtaler Schützen gemeinsam kümmern. Die alte Lüftungsanlage funktionierte schon länger nicht mehr, jetzt wurde endlich die neue eingebaut. Finanziert wurde die Anlage durch ein sogenanntes Crowdfunding-Projekt. Im Internet spendeten rund 250 Personen einen Betrag. Insgesamt kamen rund 6200 Euro zusammen.

Auch wenn die Sportgaststätte aufgrund der Pandemie derzeit noch geschlossen ist, freuen sich die Verantwortlichen in Igenhausen: "Die Erleichterung ist groß. Ich war erst skeptisch, aber bin umso glücklicher, dass wir jetzt endlich die neue Lüftungsanlage haben", erzählt die Zweite Schriftführerin des FCI, Stephanie Kastner. Vom 19. Oktober bis 16. Januar lief der Spendenaufruf mit dem Projekt "Viele schaffen mehr" von der Volksbanken-Raiffeisenbank Ostallgäu. Für jeden Betrag über fünf Euro legte die Bank nochmals zehn Euro obendrauf. Am Ende kamen dann sogar deutlich mehr als die angestrebten 5000 Euro zusammen.

Spendenaufruf bringt mehr als 6000 Euro für Inghauser Alm

Laut Stephanie Kastner wurde die volle Summe von 6200 Euro umgehend in die neue Lüftungsanlage investiert. Für die beiden Vereine ein ganz wichtiger Schritt: "In dieser schwierigen Zeit sind wir auf die Spenden angewiesen. Durch die ausgefallenen Feiern, fehlt uns einfach Geld." Apropos Feier: Der FC Igenhausen muss nun auf sein Jubiläum zum 50-jährigen Bestehen verzichten. Ursprünglich wollte der Verein den Festtag im Sommer 2020 begehen. Doch Corona machte dem Fest einen Strich durch die Rechnung. Das Jubiläum wurde auf 2021 verschoben, jetzt aber abgesagt, wie Stephanie Kastner erklärt: "Wir hätten jetzt bei der Planung in die Vollen gehen müssen. Es gibt einfach zu viele Fragezeichen. Deshalb sagen wir schweren Herzens das Jubiläum ab." Weitere Einnahmen, die dem kleinen Verein fehlen werden.

Umso dankbarer sind die Verantwortlichen für die Spenden. Die Idee haben sich die Igenhausener übrigens vom BC Aichach abgeschaut. Der BCA hatte von Juli bis Oktober ein eigenes Crowdfunding-Projekt ebenfalls über die VR-Bank Ostallgäu gestartet. Damals kamen insgesamt fast 6500 Euro für den Bau eines Brunnens zur nachhaltigen und ressourcenschonenden Bewässerung des Hauptplatzes an der Schrobenhausener Straße zusammen. 185 Unterstützer fand das Projekt.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren