Newsticker
RKI warnt vor Überschätzung von Selbsttests in der Pandemie-Bekämpfung
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Der Solarpark kann kommen

Gemeinderat III

29.06.2017

Der Solarpark kann kommen

Erst ist aber ein Bebauungsplan für das Projekt nötig

Der Marktgemeinderat Kühbach hat nichts gegen Sonnenenergie. Das Gremium beurteilte die Pläne der Firma Sonnenenergie AIC in der Sitzung am Dienstag jedenfalls positiv.

Wie berichtet, plant das Unternehmen eine Freiflächenphotovoltaikanlage mit rund 8700 Modulen. Sie soll auf einer Fläche von knapp 24000 Quadratmeter entlang der Bahnlinie westlich von Unterbernbach entstehen. Die Leistung der Anlage soll zwischen 1,7 und 2,3 Megawatt liegen. Zur Realisierung ist allerdings ein Bebauungsplan nötig. Die Kosten für die Ausarbeitung des Bebauungsplans für das Sondergebiet Freiflächensolaranlage „Solarpark Unterbernbach“ trägt der Betreiber.

Rund 15000 Euro gibt die Marktgemeinde Kühbach im kommenden Jahr für den Unterhalt der Gewässer dritter Ordnung aus. Geplant sind unter anderem Arbeiten am Kühbächlein, Augraben und Stockensauer Graben sowie die Beseitigung von Biberanstauungen.

Der Kreisverband des Roten Kreuzes (BRK) bekommt 1000 Euro Zuschuss. Weitere 500 Euro sind für die BRK-Wasserwachtstation der Ortsgruppe Aichach am Radersdorfer See. (drx)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren