Newsticker
Impfstoff von AstraZeneca wirkt Berichten zufolge bei Senioren kaum
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Die Todtenweiser Feuerwehr bekommt ein neues Fahrzeug

Todtenweis

30.10.2020

Die Todtenweiser Feuerwehr bekommt ein neues Fahrzeug

Ein neues Feuerwehrhaus hat die Todtenweiser Feuerwehr schon. Jetzt bekommt sie auch noch ein neues Fahrzeug.
Bild: Sofia Brandmayr (Archivbild)

Plus Das aktuelle Fahrzeug ist schon 24 Jahre alt. Für den Gemeinderat ist klar, dass die Feuerwehr ein neues braucht. Auch wenn die finanzielle Belastung erheblich ist.

Fahrzeuge für die Feuerwehren schlagen ordentlich zu Buche. Die Anschaffungskosten für ein neues Löschfahrzeug der Kategorie LF 20 Kats, wie es für die Todtenweiser Feuerwehr zur Debatte steht, belaufen sich auf einen Betrag zwischen 400.000 und 450.000 Euro. Jetzt geht es darum, wie der Betrag finanziert werden kann.

Bürgermeister Konrad Carl sagte am Mittwoch im Gemeinderat dazu: "Das ist keine kleine Anschaffung." Vom Freistaat Bayern kann die Kommune 88.000 Euro und vom Landkreis 44.000 Euro Zuschuss erwarten. 2022 oder erst 2023 ist damit zu rechnen, dass dieses Fahrzeug in Betrieb genommen wird. Nachdem der Antrag der Feuerwehr, der vor knapp einem Jahr einging, bereits in einer nicht öffentlichen Sitzung besprochen worden war, erfolgte nun nach kurzer Debatte die Zustimmung von allen Mitgliedern des Rates.

Das neue Feuerwehrauto kostet die Gemeinde bis zu 318.000 Euro

Carl erklärte: "Die Aufgaben in unserem Gemeindegebiet werden nicht weniger." Er erinnerte daran, dass das aktuelle Löschfahrzeug 24 Jahre alt ist. Ulrich Siegmund warf einen Blick auf den finanziellen Aspekt: Todtenweis habe mit einer Belastung zwischen 268.000 und 318.000 Euro zu rechnen. "Bei der Haushaltsplanung müssen wir schauen, dass wir das Geld auch herbekommen", so Siegmund.

Bernhard Riß versicherte: "Eine absolut sinnvolle Investition, das ist eine Verbesserung für unseren Brandschutz." Richard Eberle griff diese Aussage auf: "Das ist nicht nur sinnvoll, sondern auch notwendig. Wenn wir die nächsten drei Jahre jedes Jahr 100.000 Euro auf die Seite bringen, dann ist das nicht mehr so tragisch." Die Gemeinde wird auch die speziellen Führerscheine für sechs Feuerwehrleute finanzieren; dabei geht es jeweils um 2000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren