1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Dirigentin Xuri gibt die Kommandos und spielt selbst mit

Konzert

09.07.2019

Dirigentin Xuri gibt die Kommandos und spielt selbst mit

Dirigentin Xurigaowa Boerzhijin, genannt Xuri (rechts vorne), dirigierte und spielte gleichzeitig beim Konzert der Musikkapelle Hollenbach-Inchenhofen.
Bild: Mokosch

Musikkapelle Hollenbach-Inchenhofen erfreut ihre Zuhörer mit breitem Repertoire. Wie die Kapelle entstand

Die Jugendlichen und neu hinzugekommenen Erwachsenen der Musikkapelle Hollenbach-Inchenhofen sind gut aufeinander eingespielt. Das zeigten sie bei ihrem Konzert am Sonntag im Pfarrsaal in Hollenbach. Dort war ein breites Repertoire an Stücken zu hören.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Seit acht Jahren gibt es den Verein. In ihm fanden sich nach der Auflösung der Bläserklasse in der Hollenbacher Mittelschule zunächst junge Musiker zusammen, um gemeinsam weiter ihrem Hobby nachzugehen und ihr Talent zu entfalten. Seit Anfang dieses Jahres leitet Dirigentin Xurigaowa Boerzhijin, genannt Xuri, das Ensemble. Sie steckt viel Herzblut und – gerade im Vorfeld dieses Konzerts – viel Freizeit in die Arbeit mit der Kapelle. Doch die Mühe bringt Erfolge.

So präsentierten die Musiker nicht nur bekannte traditionelle Stücke, sondern auch modernere Lieder wie „My Heart Will Go On“ von Céline Dion oder „Lemon Tree“ von „Foolsgarden“. Egal ob rhythmisch flott oder getragen langsam, ob spritzig oder nachdenklich – die Musiker beherrschen ihre Instrumente. Immer wieder hatten einzelne Instrumentengruppen kurze Soloparts oder fügten sich dann wieder nahtlos in den Gesamtklang ein.

Dass Xuri selbst ein Ausnahmetalent ist, wurde den rund 50 Besuchern schnell klar. Nicht nur, dass sie die Kapelle leitete und dabei zur Höchstform anspornte, sie spielte auch selbst an der Trompete mit und gab parallel dazu den einzelnen Instrumenten mit der rechten Hand oder einem schlichten Kopfnicken die Einsätze. Immer wieder wechselte sie innerhalb der Stücke vom Spielen zum Dirigieren und umgekehrt. Nach etwa eineinhalb Stunden wurden die Musiker mit anhaltendem Applaus belohnt. (cmo)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren