Newsticker
Bundes-Notbremse: Ausgangsbeschränkungen fallen weniger streng aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Für alle, die Christkindlmärkte vermissen: Klingen kreiert Adventsweg

Aichach-Klingen

29.11.2020

Für alle, die Christkindlmärkte vermissen: Klingen kreiert Adventsweg

In Klingen werden Fenster adventlich geschmückt.
Foto: Symbolbild

Die Dorfgemeinschaft Klingen hat nach einem Ersatz für Adventsmarkt und Glühweinmarkt gesucht. Daraus wird eine neue Gemeinschaftsaktion im Advent.

Der Adventsmarkt findet nicht statt. Auch der traditionelle Glühweinmarkt kurz vor Weihnachten ist in Klingen in diesem Jahr nicht drin. Für alle, die die typischen Angebote der Vorweihnachtszeit vermissen, hat sich die Dorfgemeinschaft des Aichacher Stadtteils etwas einfallen lassen. Mit einem Adventsweg wollen die Klingener "ein klein bisschen Weihnachtsgefühl vermitteln", wie es in einer Mitteilung heißt.

Der Adventsweg führt ab 1. Dezember durchs ganze Dorf. 24 Haushalte werden nach und nach ein geschmücktes Fenster oder eine Ecke ihres Gartens beleuchten und so den Weg kreieren. Die Route führt über Burgstall und Maibergweg ebenso wie über Fugger- und Blumenthaler Straße, um nur ein paar Stationen zu nennen. An der ein oder anderen Stelle soll es "kleine Dinge zum Mitnehmen" geben.

Der Adventsweg in Klingen ist verbunden mit einem Spendenaufruf

Die Dorfgemeinschaft verteilt am Wochenende Flyer, um auf die Aktion hinzuweisen und fordert darin auf: "Darum macht Euch auf, wie damals die Hirten, um den Weg des Advents zu beschreiben."

Der Glühweinmarkt in Klingen hat Tradition. Die Menschen aus dem Aichacher Stadtteil besuchen ihn stets zahlreich. In diesem Jahr kann er wegen der Corona-Pandemie allerdings nicht stattfinden.
Foto: Rudolf Neusiedl (Archivbild)

Verbunden ist die Aktion mit einem Spendenaufruf. Alljährlich geht der Erlös von Dorffest und Glühweinmarkt aus Klingen an gemeinnützige Einrichtungen. Diese Tradition will die Dorfgemeinschaft "unbedingt weiterführen". Sie bittet deshalb um Spenden für die Lebenshilfe.

Der Adventsweg ist bis 6. Januar täglich von 17 bis 19 Uhr zu besichtigen. Alle Klingener können sich zusätzlich daran beteiligen, indem sie am 12. Dezember selbst ein Windlicht oder eine Laterne ins Fenster oder vor die Haustüre stellen, um die Nacht zu erhellen. (AZ)

Das könnte Sie auch interessieren:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren