Newsticker
Jens Spahn hält Impfung für Jugendliche bis Ende der Sommerferien für möglich
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Gesundheitswesen: Gesundheit: Landkreis Aichach-Friedberg befragt 4000 Bürger

Gesundheitswesen
07.11.2019

Gesundheit: Landkreis Aichach-Friedberg befragt 4000 Bürger

Wie der Hausarzt den Patienten abhört und durchcheckt, so will die Politik nun auch mal die Bürger fragen, wo es bei der Gesundheitsversorgung im Wittelsbacher Land hapert. Der Landkreis startet im Rahmen des Projekts „Gesundheitsregion plus“ eine Umfrage unter 4000 Bürgern.
2 Bilder
Wie der Hausarzt den Patienten abhört und durchcheckt, so will die Politik nun auch mal die Bürger fragen, wo es bei der Gesundheitsversorgung im Wittelsbacher Land hapert. Der Landkreis startet im Rahmen des Projekts „Gesundheitsregion plus“ eine Umfrage unter 4000 Bürgern.
Foto: Ulrich Wagner (Symbolbild)

Der Landkreis Aichach-Friedberg nutzt die „Gesundheitsregion plus“, um von den Menschen zu erfahren, wo Verbesserungen nötig sind. Wie die Befragung funktioniert.

Rein statistisch gesehen, gibt es mehr als genug Ärzte im Landkreis Aichach-Friedberg. Die Kassenärztliche Vereinigung Bayern (KVB) jedenfalls bezeichnet das Wittelsbacher Land als in allen Bereichen bestens versorgt. Die Realität sieht für so manchen Bürger anders aus: Gerade auf dem flachen Land vermissen Patienten häufig einen Arzt in erreichbarer Nähe. Was stimmt nun? Und vor allem: Was ist zu tun?

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren