1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Glasfaser bringt Turbo-Internet für Kühbach

Kühbach

31.01.2013

Glasfaser bringt Turbo-Internet für Kühbach

„Wir wollen’s auch nicht für wenig Geld.“Bürgermeister Hans Lotterschmid zum Bahnhof in Radersdorf.
Bild: privat

Telekom tauscht Kupferkabel aus und macht Internet-Geschwindigkeiten von bis zu 50 Megabit pro Sekunde möglich. Gemeinderat fällt Entscheidung zum Bahnhof Radersdorf

Die Internetzukunft kommt nach Kühbach. Die Telekom wird den Ort in diesem Jahr so aufrüsten, dass Surf-Geschwindigkeiten von bis zu 50 Megabit pro Sekunde möglich sind. Und das alles zum Nulltarif für die Gemeinde. Diese „ganz erfreuliche Sache“ konnte Bürgermeiste Hans Lotterschmid dem Gemeinderat am Dienstag in der ersten Sitzung des Jahres mitteilen.

Laut Lotterschmid wird das Unternehmen im Laufe des Jahres die Kupferkabel zwischen den sechs Vermittlungskästen durch Glasfaserkabel austauschen. Statt DSL können die Haushalte dann auch gegen einen höheren Beitrag VDSL buchen. Zwar werden die Nachrichten weiter über Kupfer in die Häuser transportiert. Das Tempo erhöht sich dennoch auf bis zu 50 Megabit pro Sekunde. Allerdings darf der Abstand zum Glasfaserkabel nicht länger als 400 Meter betragen. Noch unklar ist deshalb, ob am Ende wirklich ganz Kühbach abgedeckt werden kann. Doch insgesamt komme man sehr günstig weg, weil Kühbach zum Aichacher Ortsnetz gehört, wo die Telekom ein Pilotnetz aufbaue, so Lotterschmid. Dafür muss das Unternehmen zwar die Straße aufreißen, wie er auf Rückfrage von Richard Monzer bestätigte, aber das störe ihn nicht. Es gehe um die Gehwege, die müsste die Telekom nach den Arbeiten halt wiederherstellen.

Bahnhof Radersdorf Der Markt Kühbach hat kein Interesse, das Bahnhofsgebäude in Radersdorf zu kaufen. In nicht öffentlicher Sitzung lehnte das Gremium laut Lotterschmid einstimmig ein entsprechendes Angebot der Main Asset Management GmbH in Schkeuditz ab, die fast 500 Bahnhöfe vermarktet und diese als erstes den Kommunen anbietet. „Kein Bedarf“, lautet das Signal aus Kühbach. „Wir wollen’s auch nicht für wenig Geld“, so Lotterschmid, der angesichts des Zustands des Gebäudes von einem „Riesenklotz am Bein“ sprach.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Donnerstag und am Freitag in den Aichacher Nachrichten.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20JVA010(1).tif
Ausstellung

Die Welt vor dem Stacheldraht

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen