Newsticker

Söder warnt vor einer Lockerung der Corona-Regeln über Silvester
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Graser wird Zweiter Stellvertreter der VG-Versammlung Pöttmes-Baar

Pöttmes/Baar

20.11.2020

Graser wird Zweiter Stellvertreter der VG-Versammlung Pöttmes-Baar

Manfred Graser, Zweiter Pöttmeser Bürgermeister, ist nun zum Zweiten stellvertretenden Vorsitzenden der VG-Versammlung gewählt worden.
Bild: Nicole Simüller

Plus Die Führungsriege der VG-Versammlung Pöttmes-Baar ist komplett. Ein Pöttmeser wurde nun zum Zweiten stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Manfred Graser, Zweiter Pöttmeser Bürgermeister (Bürgerblock), ist nun auch Zweiter stellvertretender Vorsitzender der Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Pöttmes. Zu ihr gehören die Gemeinden Pöttmes und Baar. Er wurde in der VG-Versammlung einstimmig in sein neues Amt gewählt. Vorsitzender ist der Pöttmeser Bürgermeister Mirko Ketz ( CSU), Erster stellvertretender Vorsitzender ist Baars Bürgermeister, Roman Pekis, der seit Kurzem ebenfalls CSU-Mitglied ist.

Die VG-Versammlung beschloss einstimmig ihren Haushalt für nächstes Jahr. Wie Stefan Hummel, Geschäftsstellenleiter in Pöttmes, auf Nachfrage unserer Redaktion mitteilte, soll das Volumen des Verwaltungshaushalts, der die laufenden Ausgaben umfasst, etwas über zwei Millionen betragen. Der Vermögenshaushalt soll sich auf 115.000 Euro belaufen. Fast 70 Prozent des Verwaltungshaushalts machen die Personalkosten aus. Sie betragen Hummel zufolge 1,4 Millionen Euro.

Umlage für Mitgliedsgemeinden der VG Pöttmes steigt erneut

Die Umlage in der VG Pöttmes steigt wie schon in den Vorjahren erneut an. 2018 war sie von 157 auf 185, im vergangenen Jahr auf 201 Euro erhöht worden. Ab dem nächsten Jahr müssen die Gemeinden Pöttmes und Baar 215 Euro pro Einwohner bezahlen. Das sind sieben Prozent mehr. Die VG bezieht ihre Einnahmen aus der Umlage.

Die Mitglieder der VG-Versammlung nahmen die Jahresrechnung 2019 kommentarlos an. Nennenswerte Überschreitungen sind Hummel zufolge nicht zu verzeichnen. Der Verwaltungshaushalt schließt mit knapp 1,7 Millionen Euro ab, der Ansatz hatte mit fast 1,75 Millionen höher gelegen. Im Vermögenshaushalt beläuft sich das Ergebnis auf knapp 229.000 Euro, er war etwas niedriger angesetzt gewesen. Das Rechnungsergebnis ist ausgeglichen.

Die Versammlung stellte die Jahresrechnung fest und beschloss, sie an den Rechnungsprüfungsausschuss zu verweisen. Der Ausschuss unter Vorsitz des Pöttmeser Gemeinderatsmitglieds Alwin Wagner (CWG) wird sich voraussichtlich in etwa ein bis zwei Monaten der Jahresrechnung annehmen.

Lesen Sie auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren