1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Grubetfreunde rufen Mitglieder zu Mitarbeit auf

Bilanz

15.02.2017

Grubetfreunde rufen Mitglieder zu Mitarbeit auf

Der neue Vorstand der Grubetgemeinschaft für die nächsten zwei Jahre: (sitzend von links) Geni Schormair, Herbert Schormair, Vorsitzender Erich Hoffmann, Andreas Beranek, (stehend von rechts) Thomas Geil, Fritz Baur, Robert Kopf, Jochen Hoffmann, Monika Labitsch, Bernhard Pfleger, Günter Labitsch, Hans Ernst, Josef Blank, Steffi Kugler und Thomas Kugler.
Bild: Peter Weichenberger

Neuwahlen bringen kleine Veränderungen. Erich Hoffmann bleibt Chef der Grubetfreunde

Aichach Ohne große Probleme zogen die Aichacher Grubetfreunde im Vereinshaus am Grubet ihre Jahreshauptversammlung durch. Vorsitzender Erich Hoffmann war mit der im vergangenen Jahr geleisteten Vereinsarbeit zufrieden. Bei den turnusgemäß anstehenden Neuwahlen konnten mit kleinen Veränderungen alle bisherigen Vorstands- und Fachgruppenleiterposten wieder besetzt werden.

Die Mitgliederzahl bei den Grubetfreunden ist weiter gestiegen. 668 Mitglieder gehören dem Verein an, die in vielen Sparten, wie Aktive Familie, Foto-Video, Hütten-Webler/Neue Medien, Wandern und Bergsteigen, Heimatkunde, Natur- und Umwelt, Radeln, Wasser- und Wintersport gemeinsam ihre Freizeit gestalten. In den vergangenen zehn Jahren war die Zahl der Mitglieder damit um über 200 angestiegen. Das berichtete Gaby Lerchl, die für die Verwaltung der Mitglieder zuständig ist.

Bei der Neuwahl wurde Vorsitzender Erich Hoffmann in seinem Amt bestätigt. Er leitet die Aichacher Grubetfreunde nun seit einem Vierteljahrhundert. Hoffmann stellte nach seiner erneuten Wahl aus Altersgründen einen „Rentenantrag“ und will bei den nächsten Wahlen in zwei Jahren nicht mehr kandidieren.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Zum neuen Ersten stellvertretender Vorsitzenden wurde Herbert Schormair gewählt. Ebenso neu im Amt ist der Zweite stellvertretende Vorsitzende Andreas Beranek. Alle Vorstandsmitglieder und Fachgruppenleiter wurden einstimmig gewählt (siehe Infokasten).

In seiner Rückschau dankte Hoffmann allen, die sich stets zum Wohle der Grubetfreunde einbringen. Leise Kritik schwang bei seinen Worten mit, dass es nicht immer die gleichen Mitglieder sein könnten die Hütten- und Arbeitsdienste leisteten. „Wir sind am Limit angelangt“, so der Vorsitzende. In einer Vereinsgemeinschaft sei jeder aufgefordert, für die Gemeinschaft wenigstens einmal im Jahr auch etwas zu tun. Kontaktaufnahme bei Herbert Schormair und Hausreferent Richard Seitz unter Telefon 08251/7311 oder 08251/5434.

Akribisch hatte Schriftführerin Geni Schormair alle Ereignisse des Vereinsjahres aufgelistet und bekam dafür entsprechenden Applaus. Schatzmeisterin Steffi Kugler berichtete über geordnete Finanzen. Erstmals seit vielen Jahren gab es auch ein Defizit in der Kasse, das der Tornadoschaden am 13. Mai 2015 verursacht hatte.

In den Berichten der Fachgruppen wurden zahlreiche Veranstaltungen reflektiert. Bemerkenswert waren dabei unter anderen die Leistungen in der Wintersportgruppe unter der Führung von Thomas Kugler. Bei den Skikursen, Skirennen und hochkarätigeren Sportveranstaltungen verzeichnete der Verein knapp 4000 Teilnehmer. Ein Dank ging an die vereinseigenen staatlich geprüften Ausbilder und die vielen Helfer, die sich auch in dieser Saison für die Grubetfreunde Wintersportgruppe topp engagierten. (ak)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren