Newsticker
Bayern: Verwaltungsgerichtshof kippt 15-Kilometer-Regel
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Hilfsorganisation: Malteser kehren nach Aichach zurück

Aichach

07.08.2020

Hilfsorganisation: Malteser kehren nach Aichach zurück

Bald ist der Malteser Hilfsdienst in Aichach anzutreffen: (von links) Helfervertreter Richard Kaspar, Dienststellenleiterin Sybille Stegmair und Helfervertreterin Elisabeth Weber vor der neuen Dienststelle in der Tränkmühle.
Bild: Ben Mersdorf

Der Malteser Hilfsdienst verlässt Friedberg und zieht mit seiner Dienststelle in die Tränkmühle in Aichach. Das hat nicht nur praktische Gründe.

Seit über 50 Jahren ist der Malteser Hilfsdienst (MHD) im Landkreis Aichach-Friedberg aktiv, nun erweitert der Verein sein Angebot und verlegt er seine Dienststelle von Friedberg nach Aichach. Die Malteser haben es sich laut Mitteilung zum Ziel gemacht, der Isolation von Menschen entgegenzuwirken.

Bereits im vergangenen Jahr sind verschiedene soziale Dienste im Wittelsbacher Land entstanden, mit dem Ziel, Menschen zusammen zu bringen. So gibt es einen Besuchsdienst oder den Malteser Treff in der Caritas Tagesstätte für psychische Gesundheit in Aichach. Zudem wurde das Projekt „Lebensmittelpakete gegen Altersarmut“ ausgebaut. Hier erhalten bedürfte Senioren nicht nur eine Lebensmittelspende im Wert von 20 Euro, die Ehrenamtlichen nehmen sich auch Zeit für Gespräche.

Um dem Wachstum Rechnung zu tragen, aber auch, um neue Aufgaben umsetzen zu können, verlegt die Hilfsorganisation ihre Dienststelle. Ab September wird das Büro dann in der Tränkmühle (Stadtteil Ecknach) sein. Alexander Pereira, Diözesangeschäftsführer der Malteser in Augsburg, betont: „Wir wollen ein starker Partner für die Menschen im Landkreis sein und auch wieder Erste-Hilfe-Kurse anbieten. (...) Daher freuen wir uns sehr, in der Tränkmühle Räumlichkeiten gefunden zu haben, wo dies möglich sein wird.“ Die Malteser suchen nun Menschen, die sie beim Aufbau der Erste-Hilfe-Ausbildung unterstützen und Ausbilder auf nebenberuflicher Basis werden wollen. Interessenten können ihre Bewerbung an Sybille Stegmair, Dienststellenleiterin in Aichach-Friedberg richten.

Malteser: Von Aichach über Dasing und Friedberg zurück nach Aichach

Elisabeth Weber und Richard Kaspar sind Helfervertreter und seit vielen Jahren bei den Maltesern. Sie haben die Veränderungen im Verein hautnah miterlebt – von den Anfängen in Aichach, über Dasing und Friedberg und jetzt zurück nach Aichach. Sie betonen: „Nach wie vor sind auch der Katastrophenschutz und die Einsatzdienste ein fester und wichtiger Bestandteil unserer Aufgaben. Gerade die Corona-Krise hat gezeigt, wie wichtig ein eingespieltes Team und eine gute Ausstattung sind. Wir sind sehr stolz auf unsere Ehrenamtlichen und immer auf der Suche nach neuen Menschen, die uns unterstützen wollen.“

Zum Aufgabenspektrum gehört auch der Katastrophenschutz. Die K-Schutzfahrzeuge der Malteser sind bereits in Aichach. Daher sei es konsequent, mit dem Ausbau auch den Standort zu wechseln. Damit können Einsatzdienste, Ehrenamt und Erste-Hilfe-Ausbildung gebündelt werden. (AZ)

Interessenten für die Stelle als nebenberuflicher Ausbilder-Erste-Hilfe richten ihre Bewerbung an sybille.stegmair@malteser.org.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren