Newsticker
Kultusminister Piazolo: Maskenpflicht in bayerischen Klassenzimmern nach Sommerferien
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Inchenhofen: Im Porträt: So tickt Volleyballspielerin Lisa Schnürer

Inchenhofen
21.03.2019

Im Porträt: So tickt Volleyballspielerin Lisa Schnürer

Volle Konzentration: Lisa Schnürer ist Zuspielerin bei den Volleyballfrauen der DJK Hochzoll in der 3. Liga. Die heute 27-Jährige hat ihre Wurzeln beim TSV Inchenhofen und schon viel erlebt.
3 Bilder
Volle Konzentration: Lisa Schnürer ist Zuspielerin bei den Volleyballfrauen der DJK Hochzoll in der 3. Liga. Die heute 27-Jährige hat ihre Wurzeln beim TSV Inchenhofen und schon viel erlebt.
Foto: Ulrich Wagner

Die 28-Jährige fing beim TSV Inchenhofen an und schaffte es fast in die Bundesliga. Warum für die Kapitänin der DJK Hochzoll Erfolg nicht alles ist.

Acht Sekunden können sehr lang sein, speziell im Volleyball. So viel Zeit hat Lisa Schnürer, um ihren Aufschlag auszuführen. Für die 28-Jährige eine Art Psychospiel. „Ich muss nicht sofort schlagen. Man hat viel Zeit dem Gegner einen Blick zuzuwerfen, das reicht manchmal schon aus, um jemanden nervös zu machen“, so Schnürer, die durch ihre Aufschläge schon einige Punkte für die Volleyballfrauen der DJK Hochzoll erzielt hat. „Beim Aufschlag spielt viel Taktik mit rein. Manche haben Probleme mit kurzen Angaben, außerdem sucht man sich oft auch die Schwächste auf der Gegenseite aus.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.