Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Jäger erinnern in Aichacher Stadtpfarrkirche an ihren Schutzpatron

Hubertusmesse

06.11.2017

Jäger erinnern in Aichacher Stadtpfarrkirche an ihren Schutzpatron

Die Bläser des Hegerings Aichach gestalteten die Hubertusmesse in der Stadtpfarrkirche.
Bild: Erich Echter

Die Jäger des Hegerings Aichach haben bei einem Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche ihres Schutzpatrons gedacht. Was der heilige Hubertus mit ihnen zu tun hat.

Aichach Im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes gedachten die Jäger des Hegerings Aichach in der Aichacher Stadtpfarrkirche ihres Schutzpatrons, des heiligen Hubertus. Stadtpfarrer Herbert Gugler ging in seiner Predigt auf den Schutzheiligen der Waidmänner ein.

Der heilige Hubertus, der bis zu seiner Priesterweihe Jäger gewesen war, wird auch als Apostel der Ardennen bezeichnet. Sein Leben veränderte sich, als er eines Tages einen Hirsch erblickte, der zwischen seinen Geweihstangen ein Kreuz trug. Diese Vision trug dazu bei, dass aus dem leidenschaftlichen Jäger ein feuriger Verfechter des Christentums wurde. Um das Jahr 700 dürfte Hubertus zum Bischof geweiht worden sein. Er starb am 30. Mai 727. An den Heiligen erinnert die katholische Kirche immer am 3. November. Die Aichacher Hubertusmesse wurde von der Bläsergruppe des Hegeringes Aichach unter der Leitung von Berthold Obermair mit jagdlichen Chorälen und Signalen umrahmt. Die Fürbitten und das Gedenken an die Verstorbenen des Hegerings las Jägerin Karin Stemmer. (ech)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren