1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Johannes Schübl löst Peter Haberl ab

Jahreshauptversammlung

16.03.2011

Johannes Schübl löst Peter Haberl ab

Helmut Hartmann (li.), Peter Haberl (Mitte) und Hubert Wolf.
Bild: Foto: Brandmayr

Der neuer Stellvertreter ist Josef Wackerl. Freiwillige Feuerwehr Todtenweis verzeichnet acht Einsätze im vergangenen Jahr

Todtenweis Viel Applaus gab es bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Todtenweis für den scheidenden Kommandanten, Peter Haberl. Dieser hatte sich zur turnusgemäßen Wahl des Kommandanten (siehe Infoartikel) nicht mehr zur Verfügung gestellt. Auch Haberls Stellvertreter, Hubert Wolf, gab sein Amt ab. Zum Abschied erhielten beide von Bürgermeister Thomas Riß das Gemeindewappen. Kreisbrandmeister Helmut Hartmann überreichte beiden das silberne Ehrenkreuz mit Urkunde.

Haberl zeigte sich gerührt über die Ehrung und die Dankesworte. Er sagte, der Wechsel des Kommandanten sei kein Grund für die Älteren aufzuhören, sondern ein Grund, die Jugend weiter zu unterstützen. Mannschaft und Geräte der Todtenweiser Wehr stünden gut da, somit könne er sein Amt guten Gewissens an seinen Nachfolger übergeben.

Nicht bange angesichts des Umbruchs

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auch Vorsitzender Ludwig Grammer sagte, ihm sei angesichts des personellen Umbruchs nicht bange, denn dank der guten Jugend gehe es bestimmt positiv weiter. „Die Feuerwehr braucht auch die Älteren dringend. Ein gutes Zusammenspiel von Jung und Alt bringt eine gute Truppe“, so Grammer. Zu Beginn der Versammlung hatte Vorsitzender Ludwig Grammer neben Bürgermeister Thomas Riß auch Kreisbrandmeister Helmut Hartmann von der Feuerwehrkreisführung im Gasthaus Golling begrüßt. Kassier Johannes Schübel berichtete über die Einnahmen und Ausgaben. Schriftführer Tobias Leopold verlas die Chronik. Hierbei hörten die Gäste von einem gelungenen Faschingsball, der letztjährigen Generalversammlung mit Neuwahl des Vorsitzenden, dem Starkbierfest, der Grillfeier und der Teilnahme an der Dorfweihnacht.

Haberl berichtete über Feuerwehrübungen im Dorf und Gruppenübungen für Leistungsabzeichen und Truppmannausbildung. Zu acht Einsätzen musste die Todtenweiser Wehr ausrücken. Darunter waren unter anderem ein Unfall zwischen Sand und Thierhaupten und ein Kleinbrand in der Firma IPT. Einen Schwan musste die Wehr aus einem Container befreien. Neben diesen Einsätzen fanden auch Sicherheitswachen bei verschiedenen Veranstaltungen statt.

Im vergangenen Jahr wurden acht Jugendliche in die Wehr aufgenommen, zwölf Teilnehmer beendeten erfolgreich die Truppmannausbildung Teil II, und zwölf Feuerwehrler legten ihre Leistungsabzeichen ab. Atemschutzbeauftragter Manfred Bachmeir berichtete, dass seine 23 Geräteträger in Atemschutz alle den Anforderungen entsprechen und als tauglich gelten. Auch im Atemschutz fanden Übungen statt. Zwei Neulinge, Matthias Escher und Michael Haas, legten die Prüfung für Atemschutz ab.

Anschließend beschlossen die Mitglieder eine Neuordnung der Beiträge. Aktive Mitglieder zahlen zehn, passive Mitglieder 16 Euro.

Entscheidung über neues Feuerwehrhaus fällt bald

Zum Antrag der Feuerwehr Todtenweis auf ein neues Feuerwehrgerätehaus sagte Thomas Riß, dass er noch im ersten Halbjahr die Standortfrage mit dem Gemeinderat klären möchte. Über die Pläne zur Größe und Ausstattung fänden danach Gespräche statt.

Kommandant Peter Haberl übernahm vier jugendliche Feuerwehranwärter in die aktive Wehr. Kreisbrandmeister Hartmann berichtete, dass der neue Feuerwehrführerschein bis Mitte des Jahres kommen soll. Thomas Lindermeier regte einen Vereinsausflug an. Herbert Schön schlug eine Skifahrt vor.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren