Newsticker

Wirtschaftsweise: Teil-Lockdown kaum Auswirkungen auf Wirtschaftskraft
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Kitzretter gesucht: Drohnenpiloten sollen sich melden

Aichach-Friedberg

15.05.2020

Kitzretter gesucht: Drohnenpiloten sollen sich melden

Rehkitze sind durch Mäharbeiten gefährdet.
Bild: Marcus Merk (Archiv)

Der Bauernverband sucht nach Drohnenpiloten. Sie sollen junge Rehe davor bewahren, durch eine Mähmaschine getötet oder verletzt zu werden.

Der erste Grünlandschnitt steht auf den Wiesen im Wittelsbacher Land in den nächsten Tagen an. Viele Rehkitze werden bei der Mahd jedes Jahr durch Maschinen unbeabsichtigt getötet oder verletzt. Eine geeignete Methode, die Jungtiere im hohen Gras ausfindig zu machen, ist der Drohneneinsatz. Eine Drohne, am besten mit einer Wärmebildkamera ausgestattet, übersieht so schnell kein Kitz und trägt somit zur effizienten Rettung der Tiere bei.

Bauernverband sucht Drohnenbesitzer

Der Kreisverband Aichach-Friedberg des Bauernverbands möchte bei der Kitzrettung unterstützen und sucht deshalb Drohnenbesitzer, die sich bereit erklären Wiesenflächen abzufliegen. Der Verband würde diese Kontakte an Landwirte im Landkreis weiterleiten. Interessierte Piloten sollen sich an die BBV-Geschäftsstelle wenden unter der E-Mail-Adresse: aichach-friedberg@bayerischerbauernverband.de

Lesen Sie auch:

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren