1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Kleiderladen „Anziehend“ zieht viele Kunden an

Aichach

06.12.2015

Kleiderladen „Anziehend“ zieht viele Kunden an

Kundin Tui Knöferl sieht sich eine Jeans im neuen Kleiderladen des Roten Kreuzes in Aichach an.
Bild: Christina Reiner

Der Second-Hand-Kleiderladen des Bayerischen Roten Kreuzes in Aichach stößt schon am ersten Tag auf großes Interesse.

Die Kleiderständer sind prall gefüllt. Gleich beim Eingang sind Jacken, Hosen, Blusen für Erwachsene zu finden, Kinderkleidung ist im hinteren Teil zu sehen. Seit Freitag ist der Second-Hand-Laden des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) in Aichach eröffnet. Er ersetzt die bisherige Kleiderkammer im BRK-Sozialzentrum in der Rosenau und heißt „Anziehend“. Anziehend wirkt er schon bei der Eröffnung auf die Kunden.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Der Andrang ist groß. Eine lange Schlange bildet sich schon 15 Minuten vor der Eröffnung. Claudia Bayer, die Organisatorin des Rotkreuz-Kleidungsladens, und BRK-Kreisgeschäftsführer Robert Erdin durchschneiden gemeinsam das rote Band. Schon strömen die Kunden in den Laden und sehen sich um. Zur Eröffnung gibt es Sekt und Knabbereien.

Nach wenigen Minuten werden die ersten Kunden fündig und stellen sich an der Kasse an. Robert Erdin freut sich sichtlich, dass der Andrang so groß ist. „Es ist ein richtiger Laden zum Einkaufen“, betont er den Unterschied zur Kleiderkammer. „Wir wünschen uns, dass die Leute gerne zu uns kommen und Freude an unserem neuen Laden haben.“

Kleiderladen „Anziehend“ zieht viele Kunden an

Nach Friedberg ist der Aichacher Laden der zweite im Landkreis

Nach Friedberg ist der Laden in Aichach der zweite im Landkreis. Die Marke „Anziehend“ soll etabliert werden, betont Erdin. Im Gegensatz zur Kleiderkammer kann jeder dort einkaufen. Bedürftige mit Kundenkarte bekommen auf die ohnehin günstigen Preise nochmals 50 Prozent Ermäßigung. Der Erlös des Kleiderverkaufs bleibt im Landkreis Aichach-Friedberg und wird für gemeinnützige Zwecke verwendet, sagt Erdin.

Er schildert auch die Vorbereitung des Geschäfts, die im Juli 2015 begann. „Der Laden musste noch renoviert, die Kleidungsstücke mit Preisschildern versehen und alles im Voraus sortiert werden“, sagt Erdin. Geöffnet ist nun täglich außer sonntags. Mit einer Verkaufsfläche von 65 Quadratmeter ist viel Platz zum Stöbern. Die übrigen 60 Quadratmeter sind für den Sortierraum und Lagerraum in Gebrauch.

23 Freiwillige helfen mit

Im Laden arbeiten ehrenamtliche Helfer. Erdin ist begeistert, dass 23 Freiwillige gefunden wurden. Eine von ihnen ist Claudia Martin. Sie wird zweimal wöchentlich vier Stunden im Geschäft sein. „Der Laden ist so schön geworden“, freut sie sich.

Tui Knöferl ist eine der Kundinnen, die sich gestern „Anziehend“ ansehen. Ihr gefällt das Angebot gut. „Ich finde es schön, dass jeder hier einkaufen kann“, sagt sie. Sie wohne nicht weit weg und werde bestimmt des Öfteren vorbei kommen.

Auch Abdul Ahad Kaere schaut sich den Laden an. Der Senegalese lebt als Asylbewerber in Dasing und hilft schon seit längerer Zeit im Rotkreuz-Kleiderladen in Friedberg. So war es für ihn klar, auch bei der Eröffnung in Aichach dabei zu sein. Elke Kinner vom BRK-Kreisverband findet das gut. Viele, die in erster Linie sonst Hilfsempfänger seien, wollten auf diese Art etwas zurückgeben, ist ihre Erfahrung.

Die Mitarbeiter haben viel zu tun. Einiges geht über die Ladentheke. Claudia Bayer beruhigt aber: „Es ist noch genügend im Lager.“ Kleiderspenden werden im Laden zu den Öffnungszeiten angenommen.

Öffnungszeiten: Das Secondhand-Geschäft „Anziehend“ in der Gerhauserstraße 6 in Aichach ist Montag bis Freitag von 9 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr, Samstag von 9 bis 12.30 Uhr geöffnet.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren