1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Kommunalwahl 2020: Aichacher SPD im Glück

Kommunalwahl 2020: Aichacher SPD im Glück

Kommunalwahl 2020: Aichacher SPD im Glück
Kommentar Von Claudia Bammer
10.11.2019

Bürgermeister Klaus Habermann lässt mit seiner Kandidatur seinen Ortsverein optimistisch in den Wahlkampf gehen. 

Die Bewerbungsrede hätte Klaus Habermann sich eigentlich sparen können. Die Aichacher SPD weiß, was sie an ihm hat. Das spiegelte sich im Abstimmungsergebnis von 100 Prozent Zustimmung und das zeigte auch das Präsent, das ihm seine Genossen überreichten: ein Plakat, das „Haber-Man“ in Superman-Pose über dem Aichacher Rathaus zeigt.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Habermann hat in der Tat einiges vorzuweisen. Dazu ist er schon dreimal nach seinem Überraschungssieg 1996 mit hervorragenden Ergebnissen wiedergewählt worden. In seiner Rede machte der 66-Jährige überzeugend deutlich, dass es ihm auch für eine weitere, dann fünfte Amtszeit, weder an Elan noch an Begeisterung mangelt.

Ein Nachfolger drängt sich bislang nicht auf

Schon einmal hat die SPD Klaus Habermann vermeintlich zum letzten Mal als Bürgermeisterkandidaten nominiert. Dann wurde die Altersgrenze für hauptamtliche Bürgermeister auf 67 Jahre angehoben. Das machte den Weg frei für eine erneute Kandidatur von Klaus Habermann, der erst im Juli 2020 dieses Alter erreicht.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Für die Aichacher SPD ein großes Glück. Ein Nachfolger drängt sich bislang nicht auf. Der Rückhalt, den Habermann bei den Bürgern hat, ist enorm, wie seine Wahlergebnisse zeigen. Bislang deutete nichts darauf hin, dass sich das geändert hat.

Lesen Sie dazu auch den Bericht Aichach SPD schickt wieder Klaus Habermann ins Rennen

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren