Newsticker
RKI meldet 1108 neue Corona-Infektionen - Sieben-Tage-Inzidenz bei 9,3
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Krankenhäuser: Finanzpuffer für die Kliniken

Krankenhäuser
12.10.2019

Finanzpuffer für die Kliniken

Der Kreistag macht mit einem Nachtragsetat deutlich höhere Kassenkredite für die Kliniken an der Paar (hier Aichach) möglich. Archivfoto: Erich Echter
Foto: Erich Echter

Zulässige Kassenkreditlinie wird um elf auf 26 Millionen Euro erhöht. Kreistag verabschiedet einstimmig Nachtragsetat, damit der angeschlagene Eigenbetrieb flüssig bleibt

Kreiskämmerer Josef Grimmeiß war beim Sachvortrag hörbar alles andere als begeistert: Ein Kassenkredit in dieser Höhe sei „sehr ungewöhnlich“. 15 Millionen Euro darf der Eigenbetrieb Kliniken an der Paar schon jetzt aufnehmen, um immer flüssig zu sein und zum Beispiel Gehälter und Rechnungen zu bezahlen. Laut Grimmeiß wäre eigentlich eine Kreditlinie von neun Millionen Euro üblich. Mit dem vom Kreistag in dieser Woche einstimmig beschlossenen Nachtragshaushalt dürfen sich die Kliniken bis zu 26 Millionen Euro kurzfristig auf dem Kapitalmarkt borgen. Aber auch Grimmeiß hat keine andere Lösung, um den Betrieb am Laufen zu halten. Mit seiner Forderung nach einer möglichst scharfen Kalkulation des Klinikdefizits bei den Beratungen für den Haushalt 2020 läuft er im Kreistag eh offene Türen ein.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.