Newsticker
Jens Spahn hält Impfung für Jugendliche bis Ende der Sommerferien für möglich
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Kreis Aichach-Friedberg: Geschäftsführer der Kliniken an der Paar muss sofort gehen

Kreis Aichach-Friedberg
28.08.2019

Geschäftsführer der Kliniken an der Paar muss sofort gehen

Der Druck auf Klinik-Geschäftsführer Kazmierczak stieg nach der Schließung der Geburtenstation im Krankenhaus Aichach.
Foto: Erich Echter

Plus Klinik-Geschäftsführer Kazmierczak wird freigestellt. Ein angekündigtes Defizit von 30 Millionen Euro bringt das Fass zum Überlaufen.

Die Kliniken an der Paar stecken in massiven wirtschaftlichen Problemen. Das ist seit gut drei Monaten bekannt. Weil die Geschäftsführung jetzt für die nächsten drei Jahre Verluste von insgesamt rund 30 Millionen Euro ankündigte, hat der Landkreis am Mittwoch die Reißleine gezogen: Werkausschuss und Kreistag haben in nichtöffentlichen Sondersitzungen beschlossen, Klinik-Geschäftsführer Krzysztof Kazmierczak abzuberufen und ab Sonntag, 1. September, freizustellen. Das teilte das Landratsamt am späten Mittwochabend mit.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

29.08.2019

Genau, da ist dann der Geschäftsführer schuld wenn die Politik aus Regionalproporz auf 2 eigenständigen Krankenhäusern beharrt welche dann natürlich nicht wirtschaftlich arbeiten können. Da wurden Millionen in Aichach versenkt für einen Krankenhausneubau welchen eigentlich niemand braucht. Da sollten in der Politik die "Köpfe rollen", nicht beim Führungspersonal welches sicherlich am wenigsten dafür kann.
(edit/mod)

Permalink
29.08.2019

Dass sich Aichach Friedberg aus Regional(Städte)proporz 2 voll ausgestatte Kliniken leistet ist ein wirtschaftlicher Witz. Anstatt sich auf eine Klinik zu konzentrieren wurde für viel Geld in Aichach ein komplett neues Krankenhaus aus dem Boden gestampft, KOSTE WAS ES WOLLE. Da müssten eigentlich auch in der Polik Köpfe rollen, nicht nur beim Führungspersonal.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren