Newsticker

Biontech und Pfizer beantragen EU-Zulassung für Corona-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Kreul ist Botschafter für Schumann

Musik

27.10.2017

Kreul ist Botschafter für Schumann

Markus Kreul

Der Pianist aus Altomünster plant eine Trilogie am Leopold-Mozart-Zentrum

Der Pianist Markus Kreul aus Altomünster wird Schumann-Botschafter. Markus Kreuls erste Amtshandlung als Schumann-Botschafter ist eine Schumann-Trilogie am Leopold-Mozart-Zentrum (LMZ) der Universität Augsburg.

Kreul, der als Pianist häufig bereits auch in Aichach in Erscheinung getreten ist, ist Gründer des Europäischen Musikworkshops Altomünster und Dozent am LMZ. Er wird nun laut einer Mitteilung gemeinsam mit dem Cellisten Guido Schiefen, Mitglied des renommierten Schumann-Forums, Board of Artists, des Schumann-Netzwerks.

Die beiden Künstler werden am Donnerstag, 23. November, ab 19 Uhr im Schumann-Haus in Bonn offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt, Ausschnitte aus der gemeinsamen CD „Schumannia“ spielen und sich über Robert Schumann und seine Musik austauschen.

Zum Schumann-Netzwerk: 150 Jahre nach seinem Tod hat Robert Schumann 2006 eine Lobby bekommen: Unter Federführung des Stadtmuseums Bonn haben sich die Schumann-Städte zusammengeschlossen. 2011 wurde zusätzlich das Schumann-Forum gegründet. Dessen Mitglieder, darunter Nikolaus Harnoncourt, Sol Gabetta und András Schiff, traten und treten als Schumann-Botschafter weltweit mit entsprechenden Auftritten, Einspielungen, Interpretationen, Publikationen oder Werken an die Öffentlichkeit. Bei der Schumann-Triologie, die Kreul in Augsburg plant, steht die Dichtung im Mittelpunkt.

Unter der künstlerischen Leitung von Professor Dominik Wortig und Markus Kreul können Gesangsstudierende und Musikliebhaber bis einschließlich des Wintersemesters 2018/19 Schumann und sein Werk auf vielseitige Weise kennenlernen und ihr Wissen vertiefen. (AN/Foto: Konstantin Volkmar)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren