Newsticker

Wirtschaftsweise: Teil-Lockdown kaum Auswirkungen auf Wirtschaftskraft
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Leuchtfeuer: Der blaue Planet und seine Farbvielfalt

Vernissage

27.11.2017

Leuchtfeuer: Der blaue Planet und seine Farbvielfalt

Elisabeth Röder vor ihrem Werk Unterwasserwelt mit dem Anwalt Clemens Sandmeier.
Bild: Erich Echter

Augsburger Künstlerin Elisabeth Röder stellt ihre Werke in der Kanzlei Sandmeier und Sixta in Aichach aus

Bei der Aichacher Anwaltskanzlei Sandmeier und Sixta präsentieren Künstern aus der Region seit vielen Jahren ihre Werke. Ein Jahr lang sind die Werke der jeweiligen Künstler in den Kanzleiräumen präsent. Seit Freitag sind hier Malereien und Grafiken der Augsburger Künstlerin Elisabeth Röder zu sehen. Als Titel für ihre Präsentation wählte Elisabeth Röder „Leuchtfeuer“. Schwerpunkt ihrer Ausstellung sind Malereien und Druckgrafiken.

Besonders ins Auge sticht dabei, wie die Künstler das Lebenselixier Wasser für die Augen des Betrachters in den Fokus rückt. Der Planet Erde mit seinen vielen Farben gehört zu den thematischen Schwerpunkten. Mit diesen Impressionen will sie auf die Empfindlichkeit der Erde hinweisen, hieß es. „Ich freue mich, dass die Kanzlei Sandmeier und Sixta Künstlern eine Plattform bietet, um ihre Werke zu präsentieren“, sagte Elisabeth Röder bei der Eröffnung der Ausstellung.

Clemens Sandmeier zeigte sich in seinem Statement von den Arbeiten begeistert. „Die Bilder sprechen für sich“, war auch von den vielen Besuchern immer wieder zu hören. Elisabeth Röder gibt mit ihren Techniken den Bildern ein einzigartiges Flair. Sie ist Mitglied im BBK-Schwaben-Nord, im Kunstverein Bobingen und Aichach. Ihre Bilder waren in Ausstellungen in Deutschland, im Europäischen Ausland und bei der Messe in Stuttgart zu sehen. Ausstellungen bestritt sie auch in den Vereinigten Staaten. Wer die Bilder von Elisabeth Röder in der Anwaltskanzlei besichtigen will, kann dies zu den üblichen Bürozeiten tun.

Montag bis Donnerstag 9 bis 12 Uhr und 13 bis 17 Uhr, Freitag von 9 bis 12.30 Uhr.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren