Newsticker
RKI: 19.185 Corona-Neuinfektionen und 67 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Nächster Corona-Toter nach Ausbruch in Heilig-Geist-Spital Aichach

Aichach-Friedberg

26.11.2020

Nächster Corona-Toter nach Ausbruch in Heilig-Geist-Spital Aichach

Ein weiterer Bewohner des Heilig-Geist-Spitals Aichach ist an oder mit Corona gestorben.
Foto: Tom Weller, dpa (Symbol)

Ein weiterer Bewohner des Heilig-Geist-Spitals Aichach ist an oder mit Corona gestorben. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Aichach-Friedberg steigt auf 157,44.

Im Landkreis Aichach-Friedberg ist der nächste Todesfall im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie zu beklagen. Es handelt sich dabei um einen Bewohner des Heilig-Geist-Spitals in Aichach. Die Gesamtzahl der Corona-Toten im Landkreis liegt damit nun bei 34. Zehn der Menschen, die an oder mit Corona gestorben sind, waren Bewohner des Heilig-Geist-Spitals.

Corona-Inzidenz im Landkreis Aichach-Friedberg steigt

Unterdessen ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis wieder gestiegen. Sie lag - nach einem leichten Abwärtstrend in den vorherigen Tagen - am Donnerstag laut Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) bei 157,44. Am Mittwoch hatte sie bei 141,84 gelegen. Wie das Landratsamt Aichach-Friedberg mitteilte, wurden in den vergangenen sieben Tagen 234 Menschen im Landkreis positiv getestet, darunter 36 aus Aichach, 59 aus Friedberg, 39 aus Mering und 16 aus Kissing.

Insgesamt wurden bislang 1868 Menschen im Wittelsbacher Land positiv getestet. Am Mittwoch waren es 1834 gewesen. Als enge Kontaktpersonen positiv Getesteter befinden sich aktuell 649 Menschen vorsorglich in Quarantäne.

Neuer Corona-Fall im Kindergarten Lebensraum in Aichach

25 positiv getestete Patienten werden aktuell stationär in den Kliniken an der Paar behandelt. Sechs von ihnen liegen auf der Intensivstation, vier werden beatmet.

Einen neuen Fall meldet das Landratsamt aus dem Kindergarten Lebensraum in Aichach. Hier gelten vier Erzieher und 13 Kinder als direkte Kontaktpersonen. Jeweils eine Klasse geschlossen werden musste an der FOS/BOS Friedberg sowie an der Mittelschule Friedberg. Hier hatte sich jeweils ein Schüler infiziert. An der Grundschule Kissing ist außerdem eine Lehrkraft positiv getestet worden. 21 Schüler gelten als unmittelbare Kontaktpersonen.

Im Friedberger Seniorenheim Pro Seniore hat sich unterdessen weniger Personal infiziert als zunächst angenommen. Das Landratsamt korrigierte die Angaben des Vortags von 22 infizierten Mitarbeitern auf nun elf. Die Zahl der positiv getesteten Bewohner ist dagegen von 16 auf 19 gestiegen.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren